Neue Bauordnung für Brandenburg

Vom seriellen Bauen über die digitale Genehmigung bis hin zum Wohnhochhaus aus Holz – das Bauen in Brandenburg soll künftig schneller, einfacher und klimafreundlicher werden. Die neue Bauordnung ist auf dem Weg.

Das Kabinett in Potsdam hatte die modernisierte brandenburgische Bauordnung am 14. Juli beschlossen. Vor allem, dass künftig das Bauen mit Holz einfacher werde, sei ein entscheidender Schritt in eine innovative Zukunft des Bauens, sagte Bauminister Guido Beermann (CDU). Wer mit Holz bauen will, kann das in Zukunft in allen Gebäudeklassen, auch im Wohnungsbau, bis hin zur Hochhausgrenze machen. Mehrgeschossiger Holzbau war bislang nicht zulässig in Brandenburg.

SPD, CDU und Grüne hatten in ihrem Koalitionsvertrag 2019 eine Änderung der Bauordnung bereits angekündigt. Der Landtag hatte im Februar mehrheitlich beschlossen, dass sich die Landesregierung mit der neuen Bauordnung noch vor der Sommerpause beschäftigen soll, um sie um sie an Bundesregelungen (Musterbauordnung) anzupassen.

Ladesäulen für E-Mobilität sollen nicht mehr genehmigt werden müssen

Für das Aufstellen von Ladestationen für Elektrofahrzeuge ist mit der neuen Bauordnung keine Genehmigung mehr notwendig, teilte die Staatskanzlei mit. Auch die Regeln für das Errichten von Mobilfunkmasten würden erleichtert.

Außerdem sollen digitale Verfahren für eine Baugenehmigung erleichtert werden, wie Beermann ergänzte. Das bedeute weniger Verwaltungsaufwand für Bauherren, Architekten und Ingenieure. Das Bauen mit Modulen werde ebenfalls einfacher.

Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen wertete die neue Bauordnung positiv. "Brandenburg geht hier voran", erklärte Vorständin Maren Kern.


Das könnte Sie auch interessieren:

Bayern: Kabinett stimmt für "automatische" Baugenehmigung

Hessen lockert Vorschriften für den seriellen Wohnungsbau

Berlin ändert seine Bauordnung und konterkariert Pläne des Bundes

Bauministerkonferenz: Digitale Baugenehmigung bis Ende 2022

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsbau, Gesetz