News 09.11.2016 Innergemeinschaftliche Lieferungen

Wenn Sie an Unternehmen im EU-Ausland liefern, können Sie Lieferungen grundsätzlich umsatzsteuerfrei stellen. Allerdings müssen dafür einige Voraussetzungen erfüllt sein. Erfüllen Sie Ihre Belegpflichten nicht, droht der Verlust der Steuerfreiheit. Als Nachweis dient die sogenannte Gelangensbestätigung.mehr

no-content
News 23.10.2014 Innergemeinschaftliche Lieferungen

Seit Anfang 2014 müssen Unternehmen, die innergemeinschaftliche Lieferungen ausführen, die neuen Belegnachweispflichten nach § 17a UStDV (Stichwort "Gelangensbestätigung") erfüllen. Bei einer Veranstaltung der IHK Südlicher Oberrhein in Freiburg zeigte sich, dass viele Unternehmen die gleichen Probleme mit den Vorgaben, aber unterschiedliche Lösungen haben.mehr

no-content
News 31.03.2014 FG Kommentierung

Der Vertrauensschutz gem. § 6a Abs. 4 Satz 1 UStG bei innergemeinschaftlichen Fahrzeuglieferungen greift dann nicht, wenn der als Buch- und Belegnachweis vorgelegte CMR-Frachtbrief nur teilweise bzw. falsch ausgefüllt ist und Zweifel am Vorliegen einer Geschäftsbeziehung bestehen.mehr

no-content
News 16.01.2014 Innergemeinschaftliche Lieferungen

Zum 1.1.2014 ist es endgültig ernst geworden mit der Gelangensbestätigung. Viele deutsche Unternehmen müssen jetzt von ihren EU-Kunden diese Bestätigung einfordern. Dabei treffen sie häufig auf Unverständnis, da die Kunden diese deutsche Spezialität weder kennen noch verstehen. Abhilfe kann eine Erklärung in englischer Sprache schaffen.mehr

no-content
News 17.12.2013 Jahreswechsel

Bei der Umsatzsteuer gibt es zum Jahreswechsel diverse Änderungen. Diese ergeben sich einerseits aus Gesetzesänderungen, andererseits, weil Übergangsregelungen der Finanzverwaltung auslaufen. Wir haben die wichtigsten Neuerungen zum 1.1.2014 für Sie zusammengefasst.mehr

no-content
News 10.12.2013 Gelangensbestätigung

Wer Gegenstände von einem Mitgliedstaat in ein anderes liefert, muss ab 1.1.2014 mittels einer sog. Gelangensbestätigung zwingend nachweisen, dass der Gegenstand tatsächlich in das übrige Gemeinschaftsgebiet gelangt ist. Nur dann ist die Lieferung steuerbefreit. Da die Übergangsfrist in wenigen Tagen endgültig endet, sollten Unternehmer vorbereitet sein.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 24.07.2013 Gelangensbestätigung

Der DStV lobt die gesetzliche Umsetzung der Gelangensbestätigung, spricht sich aber trotzdem in einer Eingabe für Anpassungen aus.mehr

no-content
News 11.07.2013 Top-Thema

Zum 1.10.2013 treten die geänderten Nachweispflichten im Zusammenhang mit innergemeinschaftlichen Lieferungen in Kraft.mehr

no-content
News 02.05.2013 Gelangensbestätigung

Die Gelangensbestätigung ist für viele Unternehmen noch ein Buch mit sieben Siegeln. Eine Frage, die immer wieder auftaucht: Kann die Auslieferung der Ware auch mit anderen Nachweisen als der Gelangensbestätigung belegt werden?mehr

no-content
News 26.03.2013 Bundesrat

Der Bundesrat hat am 22.3.2013 den Entwurf des Bundesministeriums der Finanzen für eine Elfte Verordnung zur Änderung der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung angenommen.mehr

no-content
News 08.11.2012 Gelangensbestätigung

Der Entwurf zur Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung sieht eine Verschiebung auf den 1.7.2013 vor.mehr

no-content
News 02.11.2012 DStV Stellungnahme

Der DStV äußert sich positiv zu dem neuen Entwurf des BMF zur Änderung des § 17a UStDV.mehr

no-content
News 29.10.2012 Änderung der UStDV

Die BStBK äußert sich ausführlich zum Referentenentwurf des BMF für eine Elfte Verordnung zur Änderung der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung.mehr

no-content
News 20.08.2012 Gelangensbestätigung

Gelangensbestätigung – ein neuer Nachweis dafür, dass der Liefergegenstand auch wirklich in einen anderen EU-Mitgliedstaat gelangt ist.mehr

no-content
News 31.07.2012 Gelangensbestätigung

Nach dem BMF-Schreiben vom 01.06.2012 wird die Übergangsregelung für Nachweise der Steuerbefreiung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen dynamisch bis zum Inkrafttreten der geplanten UStDV-Änderungen zur Gelangensbestätigung (voraussichtlich zum 01.01.2013) verlängert. Die Ungewissheit für Exportunternehmen bleibt.mehr

no-content