Reuber, Die Besteuerung der... / 7.3.1 Rentenversicherungsfreie geringfügig Beschäftigte
 

Tz. 68

Stand: EL 120 – ET: 02/2021

Der Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung ist für versicherungsfreie geringfügig Beschäftigte zu zahlen, wenn für die geringfügige Beschäftigung nach § 5 Abs. 2 Satz 1 HS 1 SGB VI Rentenversicherungsfreiheit besteht. Der Arbeitgeber hat nach § 168 Abs. 1 Nr. 1b SGB VI einen Arbeitgeberbeitragsanteil i. H. v. 15 % des aus der geringfügig entlohnten Beschäftigung erzielten Arbeitsentgelts zu tragen. Den übersteigenden Prozentsatz von 3,6 % hat der geringfügig Beschäftigte zu entrichten.

Seit 2013 sind geringfügige Beschäftigungen grundsätzlich versicherungspflichtig, es sei denn, der geringfügig Beschäftigte erklärt schriftlich seinen Verzicht. In diesen Fällen ist seit 2015 der volle Beitrag zur Rentenversicherung an den Sozialversicherungsträger zu entrichten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge