Tagungshotels jetzt auf der BOE willkommen

Die "MBT Meetingplace“, eine bekannte Fachmesse für Tagungs- und Eventverantwortliche, wurde mit sofortiger Wirkung an die Messe "Best of Events international" (BOE) verkauft.

Die für den 13. November 2019 in München geplante Fachmesse "MBT Meetingplace" findet nicht statt. Sie wird in die nächste Ausgabe der BOE integriert werden, die am 16. und 17. Januar 2020 in Dortmund über die Bühne geht. Die eintägige MBT Meetingplace, die bislang in Frankfurt und München abgehalten wurde, musste bereits im letzten Jahr den Frankfurter Standort aufgeben. Trotz eines attraktiven Rahmenprogramms ging das Interesse der Branche an dieser Messe jetzt offenbar weiter zurück. In der Regel trafen 1.000 Besucher auf 550 Aussteller. Ein Messestand von sechs Quadratmetern kostete rund 4.000 Euro.

BOE will Dreh- und Angelpunkt der Tagungsindustrie sein

Die zweitägige BOE meldete im letzten Jahr rund 10.000 Besucher und 550 Aussteller. Ein Sechs-Quadratmeter-Stand kostete rund 2.000 Euro. "Für uns ist es ein großer Schritt, die MBT Meetingplace an unsere BOE andocken zu können", freut sich Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe in Dortmund. Der Zusammenschluss unterstreiche den Anspruch der BOE, sich künftig als Dreh- und Angelpunkt der Event- und Tagungsindustrie zu etablieren. Als umfassendes Kompetenzzentrum könne man den Besuchern jetzt noch mehr fachliche Tiefe bieten.

Schlagworte zum Thema:  Messe, Kongress, Hotel