Low Performance
  
Begriff

Als Low Performance wird eine Minderleistung des Mitarbeiters bzw. die Unzufriedenheit des Arbeitsgebers mit der Arbeitsleistung (Menge und/oder Qualität) des Arbeitnehmers verstanden. Folgen von Low Performance sind häufig eine hohe Krankheitsquote, sinkende Produktivität, überhöhte Personalkosten und eine negative Beeinflussung und Zusatzbelastung der Kollegen.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Bei der Identifizierung von Low Performance und der Konkretisierung des Fehlverhaltens sind die rechtlichen Vorgaben zu den Themen Mitarbeiterkontrolle und -überwachung sowie Abmahnung und Kündigung zu beachten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge