Praxis-Beispiele: GmbH-Gesc... / 1 Zuschuss zur privaten Krankenversicherung
 

Sachverhalt

Zwischen einem 100-prozentigen Gesellschafter und Geschäftsführer einer GmbH und der GmbH als Arbeitgeber besteht folgende Vereinbarung:

  • Gehalt des Geschäftsführers: 4.000 EUR monatlich,
  • Zuschuss zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung: 50 % der monatlich zu zahlenden Versicherungsprämie (private Krankenversicherung 280 EUR, Pflegeversicherung 40 EUR), Basisschutz private Kranken- und Pflegeversicherung 200 EUR.

In den ELStAM des Geschäftsführers ist die Steuerklasse I, kein Kinderfreibetrag und Kirchensteuerpflicht (9 %) eingetragen.

Was ist bei der Entgeltabrechnung zu beachten?

Lösung

Die Einstufung des GmbH-Geschäftsführers als Arbeitnehmer ist in den verschiedenen Rechtsgebieten nicht einheitlich geregelt.

  • Arbeitsrechtlich gilt der Gesellschafter-Geschäftsführer nicht als Arbeitnehmer.
  • Steuerrechtlich gilt der GmbH-Geschäftsführer immer als Arbeitnehmer, wenn ein Anstellungsvertrag vorliegt. Der Geschäftsführer erzielt Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit.
  • Sozialversicherungsrechtlich ist bei einem 100-prozentigen Gesellschafter keine Einstufung als Arbeitnehmer vorzunehmen. Er ist sozialversicherungsfrei in allen Zweigen. Es erfolgt keine Anmeldung zur Sozialversicherung. Der GmbH-Geschäftsführer kann sich unabhängig von der Höhe des Gehalts privat krankenversichern. Die Versicherungspflichtgrenzen sind nicht zu beachten.
 
Gehalt   4.000,00 EUR
Zuschuss private Krankenversicherung (lohnsteuerpflichtig)   140,00 EUR
Zuschuss private Pflegeversicherung (lohnsteuerpflichtig)   20,00 EUR
Bruttoverdienst   4.160,00 EUR
Lohnsteuer 911,33 EUR  
Solidaritätszuschlag 50,12 EUR  
Kirchensteuer 82,01 EUR  
Gesamt   - 1.043,46 EUR
Sozialversicherungsbeiträge gesamt   - 0,00 EUR
Gesetzliches Netto = Auszahlungsbetrag   3.116,54 EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge