Fahrtätigkeit / 1 Versicherungsrechtliche Beurteilung

Berufskraftfahrer, die eine Fahrtätigkeit im Rahmen eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses ausüben, sind als Arbeitnehmer versicherungspflichtig in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Davon abweichend ist der Berufskraftfahrer in seiner Beschäftigung krankenversicherungsfrei, wenn sein regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreitet.

Sofern die Fahrtätigkeit nicht im Rahmen einer abhängigen Beschäftigung, sondern als freiberufliche, selbstständige Tätigkeit ausgeübt wird, besteht keine Sozialversicherungspflicht. Allerdings ist insbesondere bei Fahrtätigkeiten zu prüfen, ob ggf. Scheinselbstständigkeit und damit doch eine Arbeitnehmerbeschäftigung vorliegt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge