Werte aus Quelldaten in Pivot-Tabellen kombinieren

Kennen Sie das? Sie haben eine Pivot-Tabelle aus vorhandenen Daten erstellt, aber Sie möchten zusätzliche Daten generieren, die so nicht in den Quelldaten enthalten sind. In diesem Excel-Tipp erfahren Sie, wie das gelingen kann.

Grundsätzlich bietet eine Pivot-Tabelle und die dazugehörigen Daten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um diese Daten zu analysieren und/oder aufzubereiten. Manchmal kann es jedoch vorkommen, dass man eine erstellte Pivot-Tabelle mit weiteren Daten ergänzen möchte, die sich aus einer Kombination der Quelldaten oder sogar aus neuen Daten ermitteln lassen.

Zusammenfassungsfunktionen in Pivot-Tabellen 

In Pivot-Tabellen können Sie Zusammenfassungsfunktionen in Wertfeldern verwenden, um Werte aus den zugrunde liegenden Quelldaten zu kombinieren. Wenn mit Zusammenfassungsfunktionen und benutzerdefinierten Berechnungen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt werden, können Sie eigene Formeln in berechneten Feldern und berechneten Elementen erstellen. Da dieses berechnete Feld dann ein Teil der Pivot-Tabelle ist, wird es automatisch den Selektionen und Einstellungen angepasst, die Sie vornehmen.

Berechnete Felder nutzen 

In diesem Beispiel haben wir eine einfache Pivot-Tabelle mit Umsätzen, die in den Quelldaten zur Verfügung stehen. Möchte man den Vertrieblern nun beispielsweise eine Provision zuweisen, so kann hier ein berechnetes Feld eine Möglichkeit sein.

Pivot-Tabelle mit Umsätzen

Erstellung eines berechneten Feldes

Ein berechnetes Feld verwenden Sie, wenn in der Formel Daten aus einem anderen Feld verwendet werden sollen. Um ein Feld zu erstellen klicken Sie zunächst in die Pivot-Tabelle. Dadurch werden die PivotTable-Tools angezeigt sowie die Registerkarten Analysieren und Entwurf hinzugefügt. Klicken Sie auf der Registerkarte Analysieren in der Gruppe Berechnungen auf Felder, Elemente und Gruppen, und klicken Sie dann auf Berechnetes Feld… (rot umkreist).

PrivotTable-Tools: Berechnetes Feld

Es öffnet sich ein neues Fenster und wir vergeben als Name "Provision 15%". Um in der Formel Daten aus einem anderen Feld zu verwenden, klicken Sie im Feld Felder auf das entsprechende Feld und klicken Sie dann auf Feld einfügen. In diesem Beispiel möchte wir, dass für jeden Wert im Feld "Umsätze" eine Provision von 15 % berechnet werden soll. Geben Sie =Umsatz * 15% ein. Bestätigen Sie mit Hinzufügen und OK.

Berechnetes Feld einfügen

Excel hat das berechnete Feld nun der Pivot-Tabelle hinzugefügt und Sie finden dies auch als zusätzliches Feld in den verfügbaren PivotTable-Feldern. Sie können der Pivot-Tabelle auch neue Felder zuweisen (z.B. Produkte) und das berechnete Feld wird auch bei Teil- und Gesamtsummen dynamisch berechnet.

Pivot-Tabelle mit Umsätzen und Provision

Lesen Sie auch: 

Wie und warum man eine Pivot-Tabelle einfügt
Alternative Darstellungsformen innerhalb der Pivot-Tabelle
Datumswerte in Pivot-Tabellen mithilfe einer Gruppierung zusammenfassen
Wie man Leerzellen in einer Pivot-Tabelle ausfüllen kann
Wie Teil- und Gesamtergebnisse in Pivot-Tabellen einen schnellen Überblick liefern
Pivot-Tabellen mithilfe des Berichtsfilters schlank und übersichtlich gestalten
Pivot-Tabellen mit Zahlenformaten übersichtlich darstellen
Pivot-Tabellen können in verschiedenen Layoutformaten dargestellt werden
Filter in Pivot-Tabellen mit Datenschnitt sichtbar machen 
Mithilfe der Funktion TRANSPONIEREN Zeilen und Spalten tauschen

Online-Training zum Thema:

Excel im Controlling: Leistungsstarke Datenanalyse und Datenmodellierung mit PowerPivot

Termin: Mo, 08.04.2019, 14:00 Uhr / Preis: 49,00 € netto/58,31 € inkl. MwSt.
Für Abonnenten von Controlling Office, Finance Office und Business Office inklusive.

In diesem Online-Seminar von Ralf Greiner lernen Sie, mit dem kostenlosen Excel-Add-in "PowerPivot" leistungsstarke Analysen und anspruchsvolle Datenmodelle aus unterschiedlichsten Datentabellen zu erstellen, grafisch aufzubereiten und zu aktualisieren. Die Vorgehensweise wird anhand von Musterdaten Schritt für Schritt vorgestellt.

Weitere Infos und Anmeldung

Schlagworte zum Thema:  Excel