Besonderheit bei betrieblichen Riester-Renten
Figürchen läuft mit Gehstock auf 20-Euro-Schein
News   28.03.2018   Zahlstellen-Meldeverfahren

Um die Attraktivität von betrieblichen Riester-Renten zu steigern, sind diese Leistungen seit diesem Jahr in der Kranken- und Pflegeversicherung beitragsfrei. Für freiwillig versicherte Rentner gilt dies nicht. Sie müssen weiterhin Beiträge an die Krankenkasse zahlen.mehr


Beantragung einer Zahlstellennummer ab 2018 elektronisch
Laptop Frau tippt auf Tastatur
News   22.12.2017   Zahlstellen-Meldeverfahren

Zur Durchführung des Zahlstellen-Meldeverfahrens ist eine Zahlstellennummer erforderlich. Diese wurde bislang mit einem Vordruck bei den Krankenkassen beantragt. Ab dem 1.1.2018 müssen Zahlstellennummern elektronisch beantragt werden.mehr

Meistgelesene beiträge

Fehlende Teilnahme am Zahlstellen-Meldeverfahren
Zwei Maenner und eine Frau sitzen im Buero an Schreibtisch
News   30.10.2017   Versorgungsbezug

Bereits seit vielen Jahren besteht für Zahlstellen die gesetzliche Verpflichtung, die Gewährung eines Versorgungsbezuges der Krankenkasse zu melden. Dennoch gibt es einige Zahlstellen, die der gesetzlichen Meldepflicht nicht nachkommen. Die Krankenkassen werden nun verstärkt beraten.mehr


Aufgabe der Rechtskreistrennung
Kompass
News   20.07.2017   Meldeverfahren

Durch die Angleichung der Berechnung von Ost- und Westrenten ab dem 1.7.2024 wird es perspektivisch keine Unterscheidung mehr im Meldeverfahren geben. In der technischen Kommunikation ist die Trennung bereits zum 1.7.2017 aufgegeben worden. mehr


Elektronische Beantragung einer Zahlstellennummer
Business-Mann am Laptop
News   20.12.2016   Meldeverfahren

Mit dem 6. SGB IV-Änderungsgesetz wird die Beantragung einer Zahlstellennummer neu geregelt. Künftig soll der GKV-Spitzenverband die Nummern zentral vergeben. Zudem ist angedacht, dass die Beantragung elektronisch erfolgt.mehr


Reduzierung der Meldungen im Zahlstellen-Meldeverfahren
Saal mit Menschen
News   29.11.2016   Zahlstellen-Meldeverfahren

Mit dem 6. SGB IV-Änderungsgesetz ist dem Zahlstellen-Meldeverfahren eine Schlankheitskur verordnet worden. Durch die Aufgabe der obligatorischen VB-max-Meldungen fällt ein Großteil der Krankenkassenmeldungen ab dem kommenden Jahr weg.mehr


Kein Bestandsprüfungsverfahren für Zahlstellen
roter Würfel Information
News   01.09.2016   Bestandsprüfungsverfahren

Das neue Bestandsprüfungsverfahren soll ab nächstem Jahr auch für Zahlstellen gelten. Nach der ersten Analyse steht fest: Die Realisierung führt zu unnötigen Doppelmeldungen. Nun ist die Umsetzung gestoppt worden.mehr


Abfrage der Versicherungsnummer ab 1.7.2016 maschinell möglich
Frau hinter Bildschirm
News   01.07.2016   Rentenversicherung

Ab 1. Juli 2016 ist es soweit: Arbeitgeber und Zahlstellen können ohne großen Aufwand Versicherungsnummern direkt bei der Rentenversicherung abfragen. Trotz dieser Option sind Anmeldungen weiterhin ohne Versicherungsnummern möglich.mehr


Abweisung fehlerhafter Krankenkassenmeldungen durch Arbeitgeber
Silhouette einer Frau mit Laptop vor Hochhaus
News   01.06.2016   Meldeverfahren

Ein langgehegter Wunsch der Arbeitgeber sollte mit dem 6. SGB IV-Änderungsgesetz in Erfüllung gehen: Die Abweisung fehlerhafter Krankenkassenmeldungen. Leider ist die nunmehr geschaffene Rechtsgrundlage für diesen Zweck wenig brauchbar.mehr


Verbesserungen im Zahlstellen-Meldeverfahren ab 1. Januar 2017
Notebook_Arbeitsplatz_Frau_7231
News   14.04.2016   Meldung von Versorgungsbezügen

Das Zahlstellen-Meldeverfahren unterliegt einem ständigen Optimierungsprozess, auch aufgrund von Impulsen aus der Praxis. Bereits zum zweiten Mal hatte der GKV-Spitzenverband nun zu einem gemeinsamen Austausch zwischen Krankenkassen und Zahlstellen geladen.mehr


Änderungen im Zahlstellenmeldeverfahren
betriebliche Altersversorgung
News   19.02.2015   Zahlstellen

Zahlstellen müssen bei der Gewährung eines Versorgungsbezuges das Beitrags- und Meldeverfahren zur Krankenversicherung beachten. In den laufenden Gesetzgebungsverfahren zeichnen sich Änderungen ab, die Auswirkungen auf die Beitragszahlung und die Meldungen der Zahlstellen haben.mehr


Bei Versorgungsbezügen gelten Änderungen zwei Monate später
Berechnung
News   26.08.2014   Zusatzbeitrag

Fast unbemerkt ist noch eine Regelung in das GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz aufgenommen worden. Änderungen bei den neuen Zusatzbeiträgen der Krankenkassen sind bei Versorgungsbezügen erst mit zweimonatigem Verzug zu berücksichtigen. Es gibt aber Ausnahmen.mehr


Zum 1. Februar 2013 Änderungen im maschinellen Zahlstellenverfahren
Laptop mit fliegenden Buchstaben, Montage
News   05.02.2013   Zahlstellenverfahren

Mit dem Zahlstellenverfahren übermitteln Arbeitgeber und sonstige Zahlstellen bei Versorgungsbezügen (z.B. Betriebsrenten) die Daten an die Krankenkassen. Nun sind Änderungen für dieses Verfahren verabschiedet worden.mehr