Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / 4. Rechtsfolgen bei tatsächlicher Übertragung stiller Reserven
 

Rn. 100

Stand: EL 135 – ET: 04/2019

Durch die Übertragung der stillen Reserven des veräußerten WG mindern sich die AK/HK der Ersatz-WG um den Übertragungsbetrag/Abzugsbetrag. Der geminderte Betrag – der "an deren Stelle tretende Wert" nach § 6 Abs 1 Nr 1 EStG (s § 6 Rn 350 (Dräger/Dorn/Hoffmann)) stellt nach § 6b Abs 6 EStG die AfA-Basis nach § 7 EStG und – wenn auch nicht explizit geregelt – die Basis für die Fortführung des Buchwertes allg (zB für Grund und Boden) dar (s Rn 53).

 

Rn. 101

Stand: EL 135 – ET: 04/2019

Hinsichtlich der buchmäßigen Abwicklung der Übertragung wird auf das Bsp in Rn 53ff verwiesen.

 

Rn. 102

Stand: EL 135 – ET: 04/2019

Sofern die Übertragung der stillen Reserven durch Rücklagenbildung erfolgt (s Rn 53ff), muss diese in der Buchführung verfolgt werden können. Das ist bei einer ordnungsmäßig geführten Anlagebuchhaltung mit Nebenrechnungen kein Problem, weil dort alle die erforderlichen Angaben enthalten sein müssen. Wegen der buchmäßigen Behandlung überhaupt s Rn 53ff.

 

Rn. 103–110

Stand: EL 135 – ET: 04/2019

vorläufig frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge