Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / m) Verschleierte Sachgründung
 

Rn. 222

Stand: EL 131 – ET: 10/2018

Bei einer verschleierten Sachgründung stellt sich die Frage, inwieweit hier eine verdeckte Einlage vorliegt. Dies wurde für die Rechtslage vor dem MoMiG vom FG Münster verneint. Der KapGes sei kein Vermögensvorteil entstanden, da durch die verschleierte Sachgründung gleichzeitig ein Rückforderungsanspruch durch den Gesellschafter an die KapGes entstehe (FG Münster v 14.06.1994, 16 K 5112/93 E, EFG 1994, 968 rkr; krit hierzu Weber-Grellet in Schmidt, § 17 EStG Rz 164; Pung/Werner in D/P/M, § 17 EStG Rz 376). Zumindest für die Rechtslage nach MoMiG sind bei einer verschleierten Sachgründung allerdings AK anzunehmen, da der Wert der verdeckten Sacheinlage gem § 19 Abs 4 GmbHG auf die Geldeinlageverpflichtung angerechnet wird (glA Pung/Werner in D/P/M, § 17 EStG Rz 376).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge