ABC der Vereinbaren Tätigke... / 11 Mediator

Durch das Mediationsgesetz (MediationsG) werden zwei Arten von Mediatoren geschaffen: Der Mediator, für den das Gesetz bestimmte Grundanforderungen regelt und der "zertifizierte Mediator". Diese Bezeichnung darf nur führen, wer eine Ausbildung abgeschlossen hat, die den Anforderungen der Zertifizierten-Mediatoren-Ausbildungsverordnung (ZMediatAusbV) entspricht.

Die Mediation erfolgt i. d. R. in einer oder mehreren Sitzungen. Vergütungsgrundlage ist die übliche Vergütung nach § 612 BGB. Die Berechnung orientiert sich dabei vorrangig am Zeitaufwand, wobei ein Stundensatz zwischen 150 EUR und 300 EUR als angemessen angesehen werden kann.

 

Hinweis

Vergütungsvereinbarung treffen

Es ist dringend zu empfehlen, vor Mediationsbeginn eine Vergütungsvereinbarung mit den Medianten zu treffen. § 34 RVG sieht ein solches Vorgehen für Rechtsanwälte ausdrücklich vor. Der Stundensatz des anwaltlichen Mediators wird mit 150–650 EUR angegeben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge