Reuber, Die Besteuerung der... / 5. Wegfall von Aufzeichnungspflichten
 

Tz. 81

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

In der gesetzlichen Vorschrift des § 66a UStDV (s. Anhang 6) ist geregelt, dass die in § 23a UStG (s. Anhang 5) genannten Einrichtungen von den Aufzeichnungspflichten nach § 22 Abs. 2 Nr. 5 und 6 UStG (s. Anhang 5) befreit sind, wenn sie die Vorsteuerbeträge nach dem im § 23a UStG (s. Anhang 5) festgelegten Durchschnittssatz von 7 % der steuerpflichtigen Umsätze berechnen.

 

Tz. 82

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Es handelt sich hierbei um nachfolgende Befreiungen:

  • die Aufzeichnungen der Entgelte/Teilentgelte für steuerpflichtige Lieferungen und sonstige Leistungen an den Verein;
  • die Aufzeichnung der Bemessungsgrundlage für die Einfuhr von Gegenständen (s. § 11 UStG, Anhang 5), die für das Unternehmen des Unternehmers eingeführt worden sind, sowie die dafür entrichtete oder in den Fällen des § 16 Abs. 2 Satz 4 UStG (s. Anhang 5) zu entrichtende Einfuhrumsatzsteuer. S. auch Abschn. 22.5 Abs. 4 UStAE.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge