Reuber, Die Besteuerung der... / 1. Ertragsteuer
 

Tz. 44

Stand: EL 106 – ET: 02/2018

Wie bereits ausgeführt schränkt § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG (Anhang 3) die Körperschaftsteuerbefreiung nur für eventuell erhaltene steuerpflichtige Geschäftsbetriebe ein. § 14 Satz 3 AO (Anhang 1b) definiert jedoch wirtschaftliche Tätigkeiten dahingehend, dass diese über den Rahmen der Vermögensverwaltung hinaus gehen (§ 14 Satz 1 AO, Anhang 1b). Mithin umfasst die Steuervergünstigung auch die Vermögensverwaltung.

 

Tz. 45

Stand: EL 106 – ET: 02/2018

Dies gilt auch für die Gewerbesteuer. § 3 Nr. 6 GewStG (Anhang 7) grenzt auch nur die steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe von der Steuerfreiheit aus.

 
Hinweis

Es versteht sich von selbst, dass bei nicht als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten Zwecken dienenden Vereinen die Körperschaftsteuerbefreiungsvorschriften nicht greifen. Vermögensverwaltung ist als Einkünfte aus Kapitalvermögen oder Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung ertragsteuerpflichtig. Bei den Kapitalvermögen stehen dem nicht gemeinnützigen Verein Sparerfreibetrag und Werbungskostenpauschbetrag zu.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge