Reuber, Die Besteuerung der... / V. Aufwendungen, die nicht abziehbar sind
 

Tz. 26

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Nicht abziehbar sind nach § 10 KStG (s. Anhang 3):

  • die Gewerbesteuer;
  • die auf die Gewerbesteuer entfallenden Nebenleistungen (Säumniszuschläge, Verspätungszuschläge, Zinsen, Zwangsgelder);
  • die Aufwendungen für die Erfüllung von Zwecken, die durch Stiftungsgeschäft, Satzung oder sonstige Verfassung vorgeschrieben sind;
  • die Steuern vom Einkommen und die sonstigen Personensteuern (z. B. Körperschaftsteuer, Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag, Erbschaftsteuer, Schenkungsteuer) sowie die Umsatzsteuer für Umsätze, die auf Wertabgaben entfällt, oder auch verdeckte Gewinnausschüttungen;
  • die Vorsteuerbeträge, die auf Aufwendungen entfallen, für die das Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1-4 und 7 oder Abs. 7 EStG (s. Anhang 10) gilt (z. B. Bewirtungsaufwendungen: 70 %; Aufwendungen für Geschenke an Geschäftsfreunde etc.);
  • die auf die Steuern entfallenden Nebenleistungen (Säumniszuschläge, Zinsen, Vollstreckungskosten etc.). Stehen diese Nebenleistungen im Zusammenhang mit einer abzugsfähigen Steuer, gilt das Abzugsverbot nicht.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge