Sommer, SGB V § 48 Dauer de... / 1 Allgemeines
 

Rz. 2

Die Vorschrift enthält Bestimmungen zur Dauer des Krankengeldanspruchs. Abs. 1 der Vorschrift schließt an die Vorgängervorschrift des § 183 Abs. 2 RVO an; die Abs. 2 und 3 sind neu aufgenommen worden. Abs. 1 regelt die Dauer des Krankengeldanspruchs für dieselbe Krankheit, Abs. 2 das Wie deraufleben des Anspruchs. Abs. 3 behandelt berücksichtigungsfähige Zeiten für den Höchstanspruch und setzt die schon zuvor geltenden Grundsätze zur Leistungsdauer um.

 

Rz. 3

Der Bezug von Krankengeld setzt eine Versicherung mit Anspruch auf Krankengeld voraus. Endet die Versicherungspflicht während des Krankengeldbezuges bleibt die Mitgliedschaft für die Dauer des Krankengeldbezuges über § 192 Abs. 1 Nr. 2 erhalten und der Versicherte kann für dieselbe Krankheit bis zu 78 Wochen Krankengeld beziehen; Grundsatz der Einheit des Versicherungsfalles, vgl. BSG, Urteil v. 17.4.1970. Sofern die Arbeitsunfähigkeit während eines nachgehenden Leistungsanspruchs nach § 19 Abs. 2 eintritt, endet der Krankengeldbezug mit dem Ende des nachgehenden Leistungsanspruchs.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge