Psychische Belastung am Arb... / 5.2 Mitarbeiterbefragungen

Vorteile einer standardisierten schriftlichen Befragung sind schnelle Ergebnisse und die geringen Durchführungskosten. Der Nachteil der schriftlichen Erhebung ist, dass es kaum möglich ist, klare Zusammenhänge zwischen Beanspruchung und verursachenden Faktoren herzustellen. Problematisch kann auch die evtl. geringe Rücklaufquote der Fragebögen sein.

Schriftliche Befragungen sollten anonym durchgeführt werden. Dies nimmt den Beschäftigten die Angst, sich durch offene oder kritische Antworten unbeliebt zu machen. Bei einer Gruppe mit weniger als 10 Personen sind schriftliche Befragungen nicht sinnvoll. Bei einer kleinen Belegschaft oder bei Sprachproblemen lassen sich viele Fragebögen auch als Grundlage für ein persönliches Interview oder ein Gruppengespräch verwenden.

Es liegt eine große Anzahl von Fragebogenverfahren vor. Bei der Auswahl eines geeigneten Fragebogens ist auch die Branche zu berücksichtigen. So gibt es z. B. Verfahren, die speziell auf den Büro- oder den Industriebereich abgestimmt sind.

Relativ leicht und branchenübergreifend einsetzbare Fragebogenverfahren sind z. B.:

  • SALSA Salutogenetische Subjektive Arbeitsanalyse (s. Tab. 3)
  • IMPULS-Test (s. Tab. 4).
 
Art des Verfahrens Screeningverfahren
Ziele Ermittlung von Belastungen und Ressourcen
Methode der Datengewinnung schriftliche Befragung
Branche universell
Aufwand gering (60 Fragen)
Besonderheiten Beruht auf dem Modell der Salutogenese und erfasst auch Ressourcen; gut geeignet zum Vergleich von Gruppen.

Tab. 3: SALSA Salutogenetische Subjektive Arbeitsanalyse

 
Praxis-Beispiel

Beispielfragen aus dem Fragebogen SALSA

  • Bei dieser Arbeit macht man etwas Ganzes, Abgerundetes.
  • Diese Arbeit schafft gute Möglichkeiten, im Beruf weiterzukommen.
  • Es gibt so viel zu tun, dass es einem über den Kopf wächst.
 
Art des Verfahrens Screeningverfahren
Ziele Ermittlung von Belastungen und Ressourcen, Erhebung Abweichung zwischen Ist- und Wunsch-Zustand
Methode der Datengewinnung schriftliche Befragung
Branche universell
Aufwand gering (26 Fragen)
Besonderheiten Erhebung Abweichung zwischen Ist- und Wunsch-Zustand; gut geeignet als Grundlage für Gruppenverfahren.

Tab. 4: IMPULS-Test

 
Praxis-Beispiel

Beispielfragen aus dem Impulstest

  • Wieviel Einfluss haben Sie darauf, welche Arbeit Ihnen zugeteilt wird?
  • Können Sie bei Ihrer Arbeit Neues dazulernen?
  • Können Sie bei Ihrer Arbeit Ihr Wissen und Können voll einsetzen?

Abb. 2: Auswertungsbeispiel IMPULS-Test

Die Anwendungsbereiche für Fragebogen-gestützte Analyseverfahren sind vielfältig. Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Identifikation von Arbeitsbelastungen und -anforderungen,
  • Identifikation von Ressourcen bei der Arbeit,
  • Messung des Organisations- und Betriebsklimas und der Organisationskultur,
  • Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter,
  • körperliche und psychische Beanspruchung der Mitarbeiter.

Mithilfe der Fragebogenauswertung lassen sich Schwachstellen in einzelnen Bereichen oder im ganzen Betrieb feststellen. Daraus können dann zielgerichtete Maßnahmen entwickelt werden, z. B. Reorganisation, Arbeitsgestaltung, Trainings.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge