Mindestlohn / 2.5 Änderungen durch die Mindestlohnkommission

Die auf Grundlage des MiLoG von der Bundesregierung eingesetzte Mindestlohnkommission ist zuständig für Anpassungen der Mindestlohnhöhe.[1] Erstmals hatte die Kommission eine Anpassung mit Wirkung zum 1.1.2017 beschlossen und nun hat sie alle 2 Jahre über die Höhe zu entscheiden.[2] Nach der mittlerweile Dritten Mindestlohnanpassungsverordnung steigt der Mindestlohn bis 2022 in 4 Schritten auf 9,50 EUR ab dem 1.1.2021, 9,60 EUR ab dem 1.7.2021, 9,82 EUR ab dem 1.1.2022 bis auf 10,45 EUR ab dem 1.7.2022.

[1] § 4 Abs. 1 MiLoG; zu Besetzung und Verfahren vgl. §§ 4–8 MiLoG.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge