Lohnsteuer-Anmeldung, Beitr... / 5.1.3 Arbeitgeberanteil für Arbeitnehmer mit Anspruch auf Regelaltersrente

Beitragsanteil zur Rentenversicherung

Der Arbeitgeber hat für die Arbeitnehmer, die

  • nach Ablauf des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wurde, als Bezieher einer Vollrente wegen Alters,
  • als Versorgungsbezieher, wegen des Erreichens der Regelaltersgrenze,
  • bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze nicht versichert waren oder
  • nach Erreichen der Regelaltersgrenze wegen einer Beitragserstattung

rentenversicherungsfrei sind, die Hälfte des Rentenversicherungsbeitrags zu entrichten, der zu entrichten wäre, wenn der Arbeitnehmer rentenversicherungspflichtig wäre. Soweit es sich um eine Person handelt, die der knappschaftlichen Rentenversicherung angehören würde, ist der auf den Arbeitgeber entfallende Beitragsanteil zu zahlen.

Beitragsanteil zur Arbeitslosenversicherung

Arbeitnehmer sind nach Ablauf des Monats, in dem sie das Lebensjahr für den Anspruch auf Regelaltersrente im Sinne des SGB VI vollendet haben, versicherungsfrei in der Arbeitslosenversicherung.

Für diese Personen hatte der Arbeitgeber trotz bestehender Versicherungsfreiheit bis zum 31.12.2016 seinen Beitragsanteil zu tragen. Bis zum 31.12.2021 ist der Arbeitgeber von dieser Beitragspflicht jedoch befreit.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge