Umgekehrt stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer einseitig anweisen kann, die Arbeit im Home- bzw. Mobile-Office zu erbringen.

Für das Home-Office hat dies die Rechtsprechung bereits verneint, da dem der nach dem Grundgesetz garantierte Schutz der Privatwohnung[1] entgegenstehe.[2]

Beim mobilen Arbeiten wird hingegen zu differenzieren sein: Während die Ausübung des Direktionsrechts für gelegentliche mobile Arbeit – insbesondere im Rahmen einer Dienstreise – möglich ist, dürften Anweisungen zu regelmäßigem oder dauerhaftem mobilen Arbeiten (also quasi der Verweis aus dem Betrieb) unzulässig sein.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge