bAV: Direktversicherung, Pe... / 5 Steuerbefreiung für kapitalgedeckte bAV bei Geringverdienern

Seit 2018 erhält der Arbeitgeber einen staatlichen Zuschuss (sog. "BAV-Förderbetrag"), wenn er für Arbeitnehmer mit geringem Einkommen zusätzliche Beiträge[1] an eine kapitalgedeckte Pensionskasse, einen Pensionsfonds oder für eine Direktversicherung leistet. Als Geringverdiener gelten Arbeitnehmer mit einem steuerpflichtigen laufenden Arbeitslohn bis 2.575 EUR (bis 2019: 2.200 EUR) monatlich. Der staatliche Zuschuss beträgt 30 % der zusätzlichen Beiträge und wird ab einem Mindestbeitrag von 240 EUR bis zu einem Höchstbeitrag von 960 EUR (bis 2019: bis 480 EUR) im Kalenderjahr gewährt. Der Zuschuss für den Arbeitgeber beträgt somit mindestens 72 EUR und max. 288 EUR (bis 2019: max. 144 EUR) und kann vom Arbeitgeber in der Lohnsteuer-Anmeldung beantragt werden. Der Arbeitgeber ist folglich nur mit 70 % der zusätzlichen Arbeitgeberbeiträge belastet.

Die durch den BAV-Förderbetrag geförderten zusätzlichen Arbeitgeberbeiträge zwischen 240 EUR und 960 EUR bleiben auf der Ebene des Arbeitnehmers steuerfrei.[2]

 
Hinweis

Rückwirkende Änderung in 2020

Die Geringverdienergrenze sowie der BAV-Förderbetrag wurden durch das Grundrentengesetz vom 12.8.2020 rückwirkend für das ganze Kalenderjahr 2020 angehoben.

 
Praxis-Tipp

Zusätzliches steuerfreies Volumen bei geringem Einkommen

Bei Arbeitnehmern mit geringem Einkommen wird die Steuerbefreiung bei Inanspruchnahme des BAV-Förderbetrags zusätzlich zur Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 63 EStG gewährt. Das maximale steuerfreie Volumen für Beiträge zur bAV beträgt in diesen Fällen 7.776 EUR (6.816 EUR + 960 EUR). Die Steuerbefreiung für Beiträge zwischen 240 EUR und 960 EUR bei Inanspruchnahme des BAV-Förderbetrags hat Vorrang gegenüber der Steuerfreiheit nach § 3 Nr. 63 EStG.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge