Entscheidungsstichwort (Thema)

Schlussformulierung im Arbeitszeugnis

 

Leitsatz (amtlich)

Da das Fehlen einer Schlußformulierung ein (insbesonders gutes) Zeugnis entwerten kann, kann ein Arbeitnehmer unter Umständen Anspruch auf Aufnahme der Formulierung: „Wir danken … für die gute Zusammenarbeit und wünschen … für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg” haben.

 

Leitsatz (redaktionell)

Hinweis der Geschäftsstelle

Das Bundesarbeitsgericht bittet, sämtliche Schriftsätze in siebenfacher Ausfertigung bei ihm einzureichen.

 

Verfahrensgang

ArbG Darmstadt (Entscheidung vom 10.02.1998; Aktenzeichen 4 Ca 248/97)

 

Nachgehend

BAG (Urteil vom 20.02.2001; Aktenzeichen 9 AZR 44/00)

 

Tenor

Auf die Anschlußberufung der Klägerin wird unter Zurückweisung der Berufung der Beklagten, das Urteil des Arbeitsgerichts Darmstadt vom 10.02.1998 (Az.: 4 Ca 248/97) teilweise abgeändert.

Die Beklagten werden verurteilt, dem der Klägerin erteilten Zeugnis in Abänderung und Ergänzung des durch Urteil vom 10.02.1998 festgelegten Inhalts folgende Schlußformel hinzuzufügen:

„Wir danken ihr für die stets gute Zusammenarbeit und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg”.

Von den Kosten des Berufungsverfahrens hat die Klägerin 1/3, die Beklagten 2/3 zu tragen.

 

Tatbestand

Die Beklagte betreibt eine Unternehmensberatung. Die Klägerin war dort seit dem 12.10.1994 als Sachbearbeiterin für die Datenbank-Recherche beschäftigt. Das zwischen den Parteien vereinbarte Bruttogehalt betrug zuletzt DM 81.200,00 im Quartal.

Auf Wunsch der Klägerin endete das Arbeitsverhältnis zum 15. Februar 1997. Die Beklagte erteilte der Klägerin unter dem Datum des 15. Februar 1997 ein Zeugnis, auf dessen Inhalt (Bl. 5 d.A.) Bezug genommen wird.

Mit der Klage hat die Klägerin u.a. die Erteilung eines inhaltlich veränderten Zeugnisses verlangt.

Die Klägerin hat beantragt,

  1. die Beklagte zu verurteilen, das der Klägerin erteilte Zeugnis zu ändern und wie folgt neu zu erteilen:

    „Zeugnis

    Frau Dipl.-Informationswirtin O. H. geboren am 12. März 1971 in Mannheim, trat am 12. Oktober 1994 als Mitarbeiterin für den Bereich „Research” in unser Unternehmen ein.

    Die Beschaffung und die Vermittlung projektrelevanter Informationen sind im Rahmen der Abwicklung von Beratungsaufträgen mit den Schwerpunkten Mergers & Acquisitions sowie Firmensanierungen von entscheidender Bedeutung. Frau H. war für folgende Tätigkeitsbereiche verantwortlich:

    • die Recherche und Aufbereitung von Firmen-, Wirtschafts- und technischen Informationen mittels elektronischer und konventioneller Informationsquellen
    • die Auswertung der Ergebnisse in Form von Unternehmens-, Markt- und Branchenanalysen
    • die Erstellung von Firmenmemoranden und Personenexposées
    • die Pflege und den Ausbau der internen Dokumentation sowie die Erschließung neuer Informationsquellen
    • die Projektleitung für einen Teil der Beratungsaufträge
    • die Betreuung der internen EDV-Infrastruktur.

    Zielgenau recherchierte Frau H. die projektrelevanten Daten zu Firmen, Branchen, Märkten, Produkten und Führungskräften mittels Online-Datenbanken, dem Internet sowie Wirtschaftsauskunfteien und CD-ROM's. Hierbei nutzte sie höchst professionell eine Vielzahl elektronischer Dienste und konventioneller Informationsquellen. Auch das Telefon setzte sie effektiv als Rechercheninstrument ein.

    Ihre sehr guten analytischen Fähigkeiten zeichneten sie bei der Aufbereitung und Auswertung des gesammelten Datenmaterials in Form von Unternehmensanalysen, Markt- und Konkurrenzuntersuchungen besonders aus. Die von Frau H. erstellten Firmen- und Personenexposés beweisen ihre außerordentliche Befähigung für die Bearbeitung von Themen mit komplexen wirtschaftswissenschaftlichen und technischen Fragestellungen.

    Die von ihr recherchierten und analytischen Informationen verstand sie stets kompetent an unsere Kunden und das Kollegenteam zu vermitteln.

    Souverän betreute Frau H. einen Teil der Beratungsaufträge als Projektleiterin. Die gesamte Abwicklung und Koordination dieser Mandate managte sie mit hervorragendem Organisationsvermögen. Bei der telefonischen und persönlichen Kundenbetreuung der Kandidatenidentifikation und -kontaktaufnahme sowie dem Führen von Interessentengesprächen zeigte sie sehr großes Geschick.

    Aufgrund ihrer umfassenden Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Informationstechnik übernahm Frau H. zusätzlich die Betreuung der internen EDV-Infrastruktur. Diese Supporttätigkeit beinhaltete die Einweisung der Mitarbeiter in den Umgang mit neuer Hard- und Software, die Lösung von Anwenderproblemen sowie den Einkauf und die Einführung entsprechender Produkte und ihre Installation. Besonders hervorzuheben ist, dass Frau H. das Konzept für die Vernetzung unserer PC's erarbeitet hat.

    Frau H. führte die ihr übertragenen Aufgaben immer zuverlässig und gewissenhaft zu unserer vollsten Zufriedenheit aus. Bei allen Tätigkeiten zeichnete sie sich durch ein außerordentliches Maß an Selbständigkeit aus und erzielte stets optimale, praxisgerechte Lösungen. Sie verfügte über ein h...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge