| Sachsen

Polizeigewerkschaft fordert umfassende Dienstrechtsreform

Diskussion um Polizeireform in Sachsen.
Bild: Arno Bachert ⁄

Die Deutsche Polizeigewerkschaft im Beamtenbund dringt auf eine umfassende Dienstrechtsreform in Sachsen.

Die Reform müsse ihrem Namen auch gerecht werden, erklärte die Gewerkschaft am Montag in Dresden. Am Mittwoch soll das Gesetz zur Neuordnung des Dienst-, Besoldungs- und Versorgungsrechts - so der offizielle Titel - im Sächsischden Landtag verabschiedet werden.

Bürgerpolizisten, Ermittlungsbeamte und andere hätten dieselbe Arbeit, erhielten aber eine unterschiedliche Besoldung, lautet ein Kritikpunkt der Gewerkschaft: «Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn bei der immer steigenden Aufgabenfülle, bedingt durch Personalabbau, die Motivation am Boden bleibt.»

Schlagworte zum Thema:  Reform, Polizei

Aktuell

Meistgelesen