Fachbeiträge & Kommentare zu Verlust

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Jahresabschlussgliederung / 7 Eigenkapitalspiegel

Rz. 66 Der Eigenkapitalspiegel gehört gem. § 264 Abs. 1 Satz 2 HGB zum Bestandteil des Jahresabschlusses von kapitalmarktorientierten Kapitalgesellschaften, die nicht zur Aufstellung eines Konzernabschlusses verpflichtet sind. Damit erfolgt eine Angleichung der Berichtspflicht an den Konzernabschluss, bei dem der Eigenkapitalspiegel nach § 297 Abs. 1 Satz 1 HGB bereits verpf...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Jahresabschlussgliederung / 2.4 Größenabhängige Erleichterungen

Rz. 11 Hinsichtlich der Anforderungen an das Bilanzgliederungsschema unterscheidet § 266 Abs. 1 Sätze 2, 3 HGB 2 Kategorien, die zum einen für kleine Gesellschaften nach § 267 Abs. 1 HGB und zum anderen für mittelgroße und große Gesellschaften nach § 267 Abs. 2, 3 HGB gelten. Mittelgroße und große Gesellschaften haben ebenso wie alle kapitalmarktorientierten AGs bzw. KGaAs g...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.4.2.3 Verlust einer Tochtergesellschaft bei gleichzeitigem Gewinn einer Schwestergesellschaft

Tz. 536 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Eine Verrechnung des Verlustes einer TG mit dem Gewinn einer anderen TG kann hr-lich nur auf der Ebene der MG durch eine oGA der Gewinngesellschaft und eine Tw-Abschr der Beteiligung an der Verlustgesellschaft erfolgen. Stlich bleibt jedoch auch in diesem Fall die Tw-Abschr nach § 8b Abs 3 S 3 KStG bei der Ermittlung des Einkommens der MG unb...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.4.2.1 Verlust der Tochtergesellschaft bei gleichzeitigem Gewinn der Muttergesellschaft

Tz. 533 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Ausgehend von der zivilrechtlichen Selbständigkeit der einzelnen konzernzugehörigen Gesellschaften können Verluste von TG auf der Ebene der MG Anlass für eine Gewinnminderung in Form einer Tw-Abschr, eines Veräußerungs- oder Liquidationsverlustes sein (s Kessler, FR 2011, 754 mwN). Diese indirekte Form der Verlustverrechnung wird durch § 8b ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.4.2.2 Verlust der Muttergesellschaft bei gleichzeitigem Gewinn der Tochtergesellschaft

Tz. 534 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Ein Verlust der MG kann zumindest hr-lich durch die Ausschüttung eines bei der TG erwirtschafteten Gewinns ausgeglichen werden. Stlich steht einer Verlustverrechnung insoweit jedoch § 8b Abs 1 KStG entgegen, da der Beteiligungsertrag aus der oGA bei der Ermittlung des Einkommens grds außer Ansatz bleibt (s § 8b KStG Tz 16ff). Dies setzt vora...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.6 Verluste bei beschränkter Haftung (§ 15a EStG)

Tz. 543 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 15a EStG werden bei beschr haftenden Gesellschaftern von Pers-Ges (idR Kdst einer KG) Verluste nur eingeschr berücksichtigt. Die Regelung des § 15a EStG beruht auf der grds Entsch des BFH, dass das negative Kapitalkonto eines Kdst auch stlich anzuerkennen ist. Mit der Vorschrift wird dem Grundsatz der Besteuerung nach der wirtsch Leis...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.5 Verluste aus stillen Gesellschaften (§ 15 Abs 4 S 6 bis 8 EStG)

Tz. 542 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 15 Abs 4 S 6 bis 8 EStG sind Verluste aus stillen Gesellschaften, Unterbeteiligungen oder sonstigen Innengesellschaften nicht mit anderen Eink verrechenbar. Diese Regelung dient in erster Linie dazu, Umgehungsgestaltungen im Bereich des kstrechtlichen Mantelkaufs durch Zwischenschaltung einer Pers-Ges zu verhindern und sie ist seit de...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.7 Verluste im Zusammenhang mit Steuerstundungsmodellen (§ 15b EStG)

Tz. 545 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 § 15b EStG soll politisch nicht gewollte St-Stundungsmodelle, nach denen einem Stpfl in den Anfangsjahren einer Investition hohe Verluste zugewiesen werden, wirksam bekämpfen. Aufgrund solcher Modelle war es vor Einf des § 15b EStG zu erheblichen St-Ausfällen gekommen. Hierzu s Schr des BMF v 17.07.2007 (BStBl I 2007, 542). Nach Auff des FG ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.4 Verluste aus Termingeschäften (§ 15 Abs 4 S 3 bis 5 EStG)

Tz. 541 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 15 Abs 4 S 3 bis 5 EStG sind unter bestimmten Voraussetzungen Verluste aus Termingeschäften nicht mit anderen Eink verrechenbar. Zum Begriff des Terminsgeschäfts s Schr des BMF v 27.11.2001 (BStBl I 986). Weiter s Urt des BFH v 26.09.2012, BStBl II 2013, 231; s Urt des BFH 20.08.2014, BStBl II 2015, 177; s Urt des BFH v 04.12.2014, BS...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.1 Ausländische Verluste iSd § 2a EStG

Tz. 538 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 2a EStG dürfen bestimmte negative Eink, die nicht aus einem Mitgliedstaat der EU stammen, nur mit positiven Eink jeweils derselben Art aus demselben Staat ausgeglichen oder von ihnen abgezogen werden. Die Vorschrift soll vor allem unerwünschte Verlustzuweisungsmodelle unterbinden, die der Volkswirtschaft keinen Nutzen bringen. Der EuGH...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.2 Ausländische Verluste im Gründungsstaat nach Verlegung des Verwaltungssitzes

Tz. 539 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach dem Urt des EuGH v 27.02.2020 – C 405/18 – Rs. AURES Holding a.s. (FR 2020, 370 mit Anm Dautzenberg; Ubg 2020, 228 mit Anm Haase, Schindler und Schulz-Trieglaff; ISR 2020, 203 mit Anm Müller; weiter s Kahlenberg, IWB 2020, 363) ist es europarechtlich nicht zu beanstanden, wenn ein Mitgliedstaat einer in einem anderen EU-Staat gegründete...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.3 Verluste aus gewerblicher Tierzucht oder gewerblicher Tierhaltung (§ 15 Abs 4 S 1 und 2 EStG)

Tz. 540 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 15 Abs 4 S 1 und 2 EStG sind Verluste aus gew Tierzucht oder gew Tierhaltung nicht mit Eink aus anderen Eink-Arten verrechenbar; sie dürfen auch nicht nach § 10d EStG abgezogen werden. Unter die Vorschrift fallen Betriebe, in denen dem Betrieb, der typische heimische Tiere wie Rinder oder Schweine züchtet, keine ausreichenden landwirt...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.9 Verlustverrechnungsverbot von vororganschaftlichen Verlusten (§ 15 S 1 Nr 1 KStG)

Tz. 547 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Sofern unmittelbar vor Begründung einer Organschaft bei der Organgesellschaft noch ein Verlustvortrag festgestellt wurde, kann dieser nach § 15 S 1 Nr 1 KStG während der Organschaft nicht mit positiven Eink der Organgesellschaft verrechnet werden. Das gilt auch für das von der Organgesellschaft nach § 16 KStG selbst zu versteuernde Einkommen...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.5.2.2.3 Minderungen nach § 3a Abs 3 S 2 und 3 EStG

Tz. 582 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 3a Abs 3 EStG mindert der nach Berücksichtigung der in § 3a Abs 3 S 1 EStG genannten Korrekturen sich ergebende "geminderte Sanierungsertrag" in der in § 3a Abs 3 S 2 EStG bestimmten Reihenfolge abzb Verluste, negative Eink und Verlustabzüge. Für Organschaftsfälle ist in § 15 S 1 Nr 1a KStG der Katalog der zu mindernden Verluste sowie...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 2.3 Ermittlungsschema nach R 7.1 KStR 2015

Tz. 7 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 § 7 Abs 1 KStG bezeichnet das zvE als BMG der KSt und definiert es in § 7 Abs 2 KStG als das um die Freibeträge gem §§ 24 und 25 KStG verminderte Einkommen iSd § 8 Abs 1 KStG (s § 7 KStG Tz 3 ff). Tz. 8 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Die Fin-Verw gibt in R 7.1 Abs 1 KStR 2015 der Praxis ein Schema der einzelnen Rechenschritte zur Ermittlung der vd B...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6.10 Verlustabzug im Zusammenhang mit Umwandlungen

Tz. 548 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 § 2 Abs 4 S 1 und 2 UmwStG enthält eine Verlustnutzungsbeschränkung. Damit soll verhindert werden, dass aufgrund der stlichen Rückwirkungsfiktion in § 2 Abs 1 und 2 UmwStG gestalterisch eine Verlustnutzung (einschl des Erhalts eines Zinsvortrags oder eines EBITDA-Vortrags) erreicht werden kann. Voraussetzung für die Verlustnutzung ist, dass ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3.1 Verlustverrechnung innerhalb eines Veranlagungszeitraums

Tz. 499 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Streng genommen stellt auch der Abzug von BA, WK und sonstigen Aufwendungen von den stpfl BE/Erträgen eine Form der Verlustverrechnung dar. Beispiel: Bei der X-GmbH ergibt sich im Wj 01 aufgrund der Tw-Abschr eines Grundstücks ein Aufwand iHv 100 Mio EUR. Insges hat sich bei der X-GmbH im Wj 01 jedoch ein Gewinn iHv 101 Mio EUR ergeben. Lösung...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Nachrangdarlehen: Rechtsgru... / 1.3 Abgrenzung zu stillen Beteiligungen

Die stille Gesellschaft ist in den §§ 230 ff. HGB geregelt. Bei vertraglichen Abweichungen von diesen gesetzlichen Regelungen wird dann handelsrechtlich von der atypisch stillen Gesellschaft gesprochen. Für die steuerrechtliche Abgrenzung der atypisch stillen von der typisch stillen Gesellschaft ist die Mitunternehmerstellung des stillen Gesellschafters relevant. Rechtliche ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 4.3 Ausgangssituation vor der Einfügung des § 8 Abs 1 S 2 KStG – strukturell dauerdefizitärer Betrieb gewerblicher Art als steuerlich nicht relevanter Liebhabereibetrieb?

Tz. 482 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Die stliche Behandlung dauerdefizitärer BgA wurde im Vorfeld der Einfügung des § 8 Abs 1 S 2 KStG durch das JStG 2009 in Rspr und Fach-Lit (zB s Hüttemann, DB 2007, 1603; s Seer, DStR 1992, 1790; s Seer/Wendt, DStR 2001, 825) umfassend und kontrovers diskutiert. Insbes ging es hierbei um die Frage, ob allein die Ausübung einer dauerdefizitär...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3.1.2 Verlustverrechnung bei gleichen Einkunftsarten und Umstellung des Wirtschaftsjahrs

Tz. 503 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Innerhalb des gleichen VZ können positive Eink (bzw Gewinne) grds mit negativen Eink (bzw Verlusten) verrechnet werden. Beispiel: Die Y-GmbH (abw Wj vom 01.03. bis 28.02.) erzielt im Wj 01/02 einen (stlichen) Verlust iHv ./. 100 Mio EUR. Im Jahr 02 stellt die Y-GmbH das Wj auf das Kj um. Im Rumpf-Wj 02 erwirtschaftet die X-GmbH einen (stliche...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Abschreibungen, AfA und Wer... / 1.2.5.3 Verlustfreie Bewertung

Rz. 72 Bei der Bewertung nach den Verhältnissen vom Absatzmarkt wird der mit den Anschaffungs- oder Herstellungskosten der fertigen und unfertigen Erzeugnisse und der Waren zu vergleichende Wert retrograd ermittelt. Hierbei wird also vom späteren Erlös ausgegangen. Deshalb wird diese Bewertungsmethode als retrograde Bewertung bezeichnet. Sie ist nicht zu verwechseln mit der ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Nachrangdarlehen: Rechtsgru... / 3.2 Investorenseite (Darlehensgeber)

Demnach ist die Darlehenssumme beim Darlehensgeber, der diese im Rahmen seines Unternehmens überlässt, in der Steuerbilanz als Forderung (sonstiger Vermögensgegestand) mit den Anschaffungskosten (Nennbetrag) gem. § 6 Abs. 1 Nr. 2 EStG anzusetzen. Der Nennbetrag muss auch dann angesetzt werden, wenn der Auszahlungsbetrag aufgrund eines Disagios darunter liegt. In Höhe der Dif...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6 Einkommensermittlung und Verlustabzug

Ausgewählte Literaturhinweise Broer, Verlustvorträge von Kö in D – Damoklesschwert für die St-Einnahmen der öff Haushalte, Wirtschaftsdienst 2010, 401; Eisgruber/Schaden, Vom Sinn und Zweck des § 8c KStG – Ein Beitrag zur Auslegung der Norm –, Ubg 2010, 73; Möhlenbrock, Perspektiven der Verlustnutzung bei Kö und deren AE, Ubg 2010, 256; Neyer, Die Konzernklausel für den Verlusta...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.7.1 Vollständiger Untergang des Verlustabzugs nach § 8c KStG

Tz. 553 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Der Erwerb einer maßgeblichen Beteiligung an einer inl Kö kann aufgrund des § 8c KStG einschneidende Folgen für die noch nicht verrechneten Verluste der Kö haben. § 8c Abs 1 S 1 KStG ordnet an, dass ab einem unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligungserwerb an der Verlust-Kö von mehr als 50 % innerhalb von fünf Jahren deren nicht ausgegliche...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / Gesonderte Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags

Tz. 520 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 10d Abs 4 S 1 EStG ist der am Schluss eines VZ verbleibende Verlustvortrag gesondert festzustellen. Das Verlustfeststellungsverfahren wurde 1990 eingeführt, um eine zeitnahe verbindliche Entsch über die Höhe des in zukünftigen VZ abzuziehenden Verlusts herbeizuführen und damit der St-Vereinfachung und dem Rechtsfrieden zu dienen (s Ge...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3.2 Verlustrücktrag

Tz. 504 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Negative Eink, die bei der Ermittlung des GdE nicht ausgeglichen werden, sind nach § 10d Abs 1 S 1 EStG bis zu einem Betrag von 1 Mio EUR (VZ 2020 und 2021: 5 Mio EUR; s Tz 533) vom GdE des unmittelbar vorangegangenen VZ abzuziehen (Verlustrücktrag). Ist für den unmittelbar vorangegangenen VZ bereits ein St-Bescheid erlassen worden, so ist e...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.6 Einschränkung der Verlustverrechnung

Tz. 537 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Für Kö sind insbes Einschränkungen der Verlustverrechnung denkbar im EStG (gilt gem § 8 Abs 1 KStG auch für Kö) bei ausl Verlusten iSd § 2a EStG; Verlusten aus gew Tierzucht oder gew Tierhaltung iSd § 15 Abs 4 S 1 und 2 EStG; Verlusten aus Termingeschäften iSd § 15 Abs 4 S 3 bis 5 EStG; Verlusten aus stillen Beteiligungen iSd § 15 Abs 4 S 6 bis 8...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3 Möglichkeiten der Verlustverrechnung

Tz. 497 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Es ist zu berücksichtigen, dass das Thema "Verlustverrechnung" nicht nur das Kj bzw den VZ übergreifenden Verlustabzug betrifft, sondern auch den Ausgleich von positiven und negativen Eink innerhalb eines VZ. Tz. 498 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Die nachfolgenden Ausführungen betreffen hauptsächlich den Verlustausgleich bei einem einzigen St-Sub...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Abschreibungen, AfA und Wer... / 2.7.4 Absetzung für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung (AfaA)

Rz. 138 Nach § 7 Abs. 1 Satz 7 EStG sind Absetzungen für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung zulässig (AfaA). AfaA gilt bei allen Einkunftsarten,[1] auch für Gebäude, die nach § 7 Abs. 5 EStG abgeschrieben werden.[2] Bei Wirtschaftsgütern, die nach § 7 Abs. 2 EStG a. F. abgeschrieben werden, ist AfaA nicht zulässig, (§ 7 Abs. 2 Satz 4 EStG a. F.). Außer...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3.3.1 Allgemeines zur Mindestbesteuerung

Tz. 508 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Die Wirkungsweise der Mindestbesteuerung zeigt folgendes Beispiel: Beispiel 1:mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.7.2 Vollständiger Untergang des Verlustvortrags bei Umwandlungen (§ 12 Abs 3 iVm § 4 Abs 2 S 2 UmwStG)

Tz. 560 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Durch das am 13.12.2006 in Kraft getretene SEStEG wurde der bis dahin mögliche Übergang von Verlusten auf den übernehmenden Rechtsträger nach § 12 Abs 3 S 2 UmwStG aF ersatzlos gestrichen. Die Maßnahme betrifft sowohl die Verschmelzung (s §§ 11ff UmwStG) als auch die Auf- bzw Abspaltung und die Teilübertragung von Kö auf Kö (s § 15 UmwStG). ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Nachrangdarlehen: Rechtsgru... / 1 Vertragliche Regelungen

Bei den vertraglichen Regelungen wird zwischen einer Belassungserklärung und einer Rangrücktrittserklärung unterschieden. Differenziert wird, ob sich der Rangrücktritt auf den bereits eingetretenen Insolvenzfall beschränkt (dann Belassungsabrede. d. h. der Investor verzichtet auf die Darlehensforderung) oder ob die Nachrangigkeit bereits schon (weit) vor der Eröffnung des Insolv...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 3.1.1.2 Trennung zwischen Kapitalanlage und Ertrag

Tz. 64 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Bei der Ermittlung der Eink aus KapV ist streng zwischen dem Ertrag als Frucht des Kap und dem Kap selbst zu unterscheiden. Kap-Erträge iSd § 20 Abs 1 Nr 1 EStG sind nur die Nutzungsentgelte für die Kap-Überlassung, wobei die in § 20 EStG enthaltene Aufzählung nicht abschließend ist. Wertänderungen der Kap-Anlage selbst sind – solange kein Re...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.1 Rechtsentwicklung

Tz. 496 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Die nachstehende Tabelle gibt einen Überblick über die Rechtsentwicklung beim stlichen Verlustabzug.mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 3.2.2.2.2.3 Teilwertabschreibung

Tz. 406 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Eigene Anteile haben, solange noch kein Einziehungsbeschl gefasst wurde, grds noch einen Marktwert, der durch die GmbH iRe Veräußerung realisiert werden kann. Insoweit ist noch kein Grund für eine Tw-Abschr nach § 6 Abs 1 Nr 2 EStG gegeben (s Urt des BFH v 06.12.1995, BStBl II 1998, 781). Auch eine Abschr nach § 253 Abs 3 HGB aF kommt in die...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Kenntnis von Mängeln / 1 Kenntnis bei Vertragsabschluss

Kennt der Mieter bei Abschluss des Vertrags den Mangel der gemieteten Sache (Rechts- oder Sachmangel), stehen ihm die in den §§ 536, 536a BGB bestimmten Rechte auf Mietminderung bzw. Schadensersatz nicht zu.[1] Wichtig Positive Kenntnis entscheidend Kenntnis bedeutet in diesem Fall positive Kenntnis, nicht nur fahrlässige Unkenntnis. Wegen Mängeln, deren Vorhandensein dem Miet...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.5.2.1 Tatbestandsvoraussetzungen des § 3a EStG

Tz. 575 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 3a Abs 1 S 1 EStG sind BV-Mehrungen oder BE aus einem Schuldenerlass zum Zwecke einer unternehmensbezogenen Sanierung iSd § 3a Abs 2 EStG stfrei. Für das Vorliegen einer "unternehmensbezogenen Sanierung" muss der Stpfl für den Zeitpunkt des Schuldenerlasses nachweisen, dass die Sanierungsbedürftigkeit und Sanierungsfähigkeit des Untern...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Abschreibungen, AfA und Wer... / 1.1.3.4 Niedrigerer Wert

Rz. 54 Ein niedrigerer Wert kommt für eine außerplanmäßige Abschreibung in Betracht, wenn er niedriger als der Buchwert ist. Der Buchwert ergibt sich bei abnutzbaren Anlagegegenständen aus den Anschaffungs- oder Herstellungskosten, vermindert um die Abschreibungen der Vorjahre und den Abschreibungsbetrag aus planmäßiger Abschreibung des laufenden Geschäftsjahrs, bei anderen Anl...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 2.2 Systembedingte Abweichungen vom Einkommensbegriff des EStG

Tz. 6 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Der Hinweis in § 8 Abs 1 S 1 KStG auf die Vorschriften des KStG trägt den systembedingten Unterschieden zwischen Kö und natürlichen Personen Rechnung. Das KStG enthält dazu folgende Sondervorschriften: Regelungen über vGA (s § 8 Abs 3 S 2 KStG; hierzu s § 8 Abs 3 KStG Teil C Tz 1ff und s § 8 Abs 3 KStG Teil D Tz 1ff sowie s § 8 Abs 3 KStG Anh "...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.4.1.1 Inländische Organschaft

Tz. 529 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Eine uneingeschränkte Verrechnung von Gewinnen und Verlusten innerhalb eines Konzerns ist in D nur iRd Organschaft möglich. Zu den Verrechnungsmodalitäten im Einzelnen s § 14 KStG Tz 1ff und s § 15 KStG Tz 3ff.mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 3.1.3.1 Grundsätzliches zum Anwendungsbereich des § 20 Abs 1 Nr 1 EStG

Tz. 78 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Die Nr 1 des § 20 Abs 1 EStG regelt, dass Auskehrungen einer Kap-Ges oder Genossenschaft beim AE stpfl Kap-Erträge sind. Die Beteiligung kann gesellschaftsrechtlicher Natur (AE-Stellung) oder schuldrechtlicher Art (Genussrechtsinhaber) sein. § 20 Abs 1 Nr 1 EStG folgt der im Ertrag-StR üblichen grds Unterscheidung zwischen Gewinnanteilen aus M...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 4.2 Verhältnis zu anderen Vorschriften

Tz. 481 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 BgA von jur Pers d öff Rechts iSd § 1 Abs 1 Nr 6 KStG sind in § 4 Abs 1 KStG definiert als Einrichtungen, die einer nachhaltigen wirtsch Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen außerhalb der L + F dienen und die sich innerhalb der Gesamtbetätigung der juristischen Person wirtsch herausheben. Die Absicht, Gewinn zu erzielen, und die Beteiligung...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3.3.2 Rechtsprechung zur Mindestbesteuerung

Rz. Tz. 512 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Der BFH hat es im Jahr 2010 (s Beschl des BFH v 26.08.2010, BStBl II 2011, 826) für ernstlich zweifelhaft gehalten, ob die Mindestbesteuerung gem § 10d Abs 2 S 1 EStG verfassungsrechtlichen Anforderungen auch dann standhält, wenn eine Verlustverrechnung in späteren VZ aus rechtlichen Gründen (zB nach § 8c KStG) endgültig ausgeschlossen ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.3.3 Verlustverrechnung mit Gewinnen in nachfolgenden Veranlagungszeiträumen (Verlustvortrag)

Tz. 507 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Mit der Neufassung des § 10d Abs 2 S 1 EStG idF des sog Korb II-Gesetzes hat sich für die Unternehmen eine deutliche Verschlechterung hinsichtlich der Nutzbarkeit von stlichen Verlusten ergeben. Danach sind nicht ausgeglichene negative Eink, die nicht als Verlustrücktrag abgezogen worden sind, in den folgenden VZ bis zu einem Gesamtbetrag de...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Nachrangdarlehen: Rechtsgru... / 1.4 Abgrenzung zu Genussrechten

Genussrechte begründen im Gegensatz zu Anteilen keine mitgliedschaftlichen Rechte, sondern sind lediglich Gläubigerrechte auf schuldrechtlicher Grundlage. Es handelt sich um ein Dauerschuldverhältnis eigener Art. Steuerrechtlich ist zu unterscheiden zwischen Genussrechten mit steuerlichem Eigenkapitalcharakter (beteiligungsähnliches Genussrecht) und Genussrechten mit Fremdka...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / Zahlungen an eine und Auskehrungen einer Zweckgesellschaft iSd § 6b Abs 2 FMStFG (§ 14 FMStFG)

Rz. 71 Rz. Nach § 14c Abs 1 FMStFG gelten Zahlungen iSd § 6b Abs 1 FMStFG an die Zweckgesellschaft und unter den dort genannten Voraussetzungen Zahlungen iSd § 8a Abs 4 S 1 Nr 2 FMStFG an die Abwicklungsanstalt als negative Einnahmen iSd § 20 Abs 1 Nr 1 oder Nr 10 Buchst a EStG. Ebenfalls hierzu s § 8b KStG Tz 27. Nach § 14c Abs 4 und 5 FMStFG gelten Auskehrungen der Zweckge...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 3.1.5.5 Vereinfachte Kapitalherabsetzung; Erwerb und Einziehung eigener Anteile

Tz. 286 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Wird das Nenn-Kap nicht zum Zweck der Auskehrung an die AE, sondern zum Ausgleich eines Verlusts verwendet (vereinfachte Kap-Herabsetzung, s §§ 229–236 AktG, § 58 GmbHG), ändert sich beim AE der Bw der Beteiligung nicht. Wird der Kap-Herabsetzungsbetrag anteilig zur Verlustabdeckung verwendet und im Übrigen an die AE ausgezahlt, verringert s...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 6.5.2.3.1 Verhältnis zu § 8c KStG

Tz. 589 Stand: EL 99 – ET: 06/2020 Nach § 8c Abs 2 KStG ist § 3a Abs 3 EStG auf verbleibende nicht genutzte Verluste anzuwenden, die sich nach Anwendung des § 8c Abs 1 KStG ergeben (dazu s § 8c KStG Tz 380ff). Danach geht die Verlustkürzung nach § 8c Abs 1 KStG einschl der dortigen Regelungen zur Verlustrettung (Konzernklausel, Stille-Reserven-Klausel) der Verlustkürzung nach ...mehr

Lexikonbeitrag aus SGB Office Professional
Wohngeld / 3.4 Gesamteinkommen

Bei der Ermittlung des Wohngeldes kann die Berechnung des maßgeblichen Einkommens zu Problemen führen. Grundlage für die Berechnung des Wohngeldanspruchs ist das zugrunde zu legende Gesamteinkommen. Dieses wird anhand der Jahreseinkommen aller zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder ermittelt. Das Jahreseinkommen setzt sich aus dem Einkommen zusammen, dass im Zeitpunkt der...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 3.1.3 Gewinnanteile, Ausbeuten und sonstige Bezüge (§ 20 Abs 1 Nr 1 EStG)

Ausgewählte Literaturhinweise Wündisch, Was ist eine GA iSv § 20 EStG? FR 1969, 11; Richter, Die Besteuerung der ausgeschütteten (KSt-)Gewinne bei den AE – Anrechnungs- und Vergütungsverfahren, DStR 1977, 81; Schoor, Die Besteuerung von GmbH-Ausschüttungen bei AE, INF 1987, 194; Ziebe, Rechtsnatur und Ausgestaltung von Genussrechten, DStR 1991, 1594; Bayer/Sprave, Der Kleinaktion...mehr