Reuber, Die Besteuerung der... / VIII. Abweichendes Wirtschaftsjahr
 

Tz. 61

Stand: EL 109 – ET: 11/2018

Bei Körperschaften mit ordnungsmäßiger Buchführung und regelmäßigen Jahresabschlüssen ist der Gewinn aus den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieben nach § 5 EStG (s. Anhang 10) zu ermitteln. In diesen Fällen kann in entsprechender Anwendung des § 7 Abs. 4 KStG (s. Anhang 3) auf Antrag das abweichende Wirtschaftsjahr der Besteuerung zugrunde gelegt werden. In allen anderen Fällen sind die Einkünfte eines wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes nach dem Kalenderjahr zu ermitteln, auch dann, wenn die Körperschaft nach der Satzung ein vom Kalenderjahr abweichendes Wirtschaftsjahr hat. Zur Besteuerungsfreigrenze beim abweichenden Wirtschaftsjahr s. AEAO zu § 64 Abs. 3 AO TZ 22 (s. Anhang 2).

Es sind die im Wirtschaftsjahr erzielten Einnahmen aller steuerschädlichen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe maßgeblich.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge