Reuber, Die Besteuerung der... / 6. Sammelzuwendungsbestätigung
 

Tz. 156

Stand: EL 116 – ET: 04/2020

 

Beispiel:

Der Verein Herzblut e. V., Herzerstr. 7, 36 251 Bad Hersfeld, wurde wegen Förderung mildtätiger Zwecke (§ 53 AO, s. Anhang 1b) zuletzt mit Freistellungsbescheid vom 17.11.2018 für die Jahre 2014–2016 vom Finanzamt als steuerbegünstigte Einrichtung anerkannt.

Das Vereinsmitglied Heiner Herzig hat in 2019 neben seinen Mitgliedsbeitrag noch einige Spenden an den Verein geleistet:

 
11.02.2019 Spende 150,00 EUR
01.06.2019 Jahresbeitrag 2019 120,00 EUR
15.07.2019 Spende 30,00 EUR
10.10.2019 Spende 100,00 EUR
20.12.2019 Spende 200,00 EUR
Summe 600,00 EUR

Der Verein kann über die erhaltenen Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen ausstellen, da diese Zuwendungen zur Förderung der mildtätigen Zwecke geleistet wurden (§ 53 AO, Anhang 1b). Herr Herzig kann seine Zuwendungen im Rahmen der Höchstbeträge nach § 10b EStG bei seiner Einkommensteuererklärung 2019 als Sonderausgaben geltend machen (§ 10b Abs. 1 Satz 1 EStG, Anhang 10).

So liegt das Ausstellungsdatum des letzten gültigen Freistellungsbescheids innerhalb der letzten fünf Jahre (§ 63 Abs. 5 Nr. 1 AO, Anhang 1b). Der Verein hat die Möglichkeit, über jede Zuwendung eine einzelne Zuwendungsbestätigung auszustellen oder für die Zuwendungen insgesamt eine Sammelbestätigung zu erteilen.

Eine Sammelzuwendungsbestätigung kann der Verein nach amtlichem Muster i. S. d. § 50 Abs. 1 EStDV (Anhang 11) wie folgt ausstellen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge