Reuber, Die Besteuerung der... / VI. Unzulässige Rücklagenbildung, § 62 Abs. 1 Nr. 1–4 AO sind nicht erfüllt
 

Rz. 59

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

Die Bildung von Rücklagen, die weder die gesetzlichen Voraussetzungen des § 62 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 2 AO (Anhang 1b) noch die des § 62 Abs. 1 Nr. 3 und Nr. 4 AO (Anhang 1b) erfüllen, führen unter Nichtbeachtung des § 63 Abs. 4 AO (Anhang 1b) zum Verlust der Steuerbegünstigungen aus Rechtsgründen.

 

Rz. 60

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

Inwieweit Aussicht auf Abhilfe aus sachlichen Billigkeitsgründen besteht, kann nur für den jeweiligen Einzelfall beurteilt werden.

 

Rz. 61

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

Wurden Rücklagen i. S. v. § 62 Abs. 1 Nr. 4 AO (Anhang 1b) unzulässigerweise gebildet, sind die angesammelten Mittel unverzüglich nach Aufdeckung des schädlichen Verhaltens für die steuerbegünstigten satzungsmäßigen Zwecke zu verwenden. Ggf. ist eine zulässige Rücklage nach § 62 Abs. 1 Nr. 1 AO (Anhang 1b) oder eine freie Rücklage, wie sie § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO (Anhang 1b) vorsieht, zu bilden. Letzteres gilt nur für den Tätigkeitsbereich "Vermögensverwaltung".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge