Reuber, Die Besteuerung der... / 1. Allgemeines
 

Rz. 31

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

§ 62 Abs. 1 Nr. 3AO (Anhang 1b) gestattet einer steuerbegünstigten Körperschaft neben der nach § 62 Abs. 1 Nr. 1 AO (Anhang 1b) zulässigen und für die steuerbegünstigten Zwecke zweckgebundenen Rücklage eine freie Rücklage zu bilden.

 

Rz. 32

Stand: EL 105 – ET: 12/2017

Zunächst können die steuerbegünstigten Körperschaften 1/3 der Überschüsse aus dem Tätigkeitsbereich Vermögensverwaltung einer freien Rücklage zuführen. Zusätzlich können maximal 10 % der sonstigen nach § 55 Abs. 1 Nr. 5 AO (Anhang 1b) zeitnah zu verwendenden Mittel einer freien Rücklage zugeführt werden. D.h., bei dieser zusätzlichen 10 %-Regelung wird aber der Tätigkeitsbereich Vermögensverwaltung ausgeschlossen. Eine Bildung dieser zusätzlichen freien Rücklage von 10 % ist folglich nur aus Mitteln der Tätigkeitsbereiche "ideell", "Zweckbetriebe" und steuerschädliche "wirtschaftliche Geschäftsbetriebe" zulässig.

S. auch AEAO zu § 62 Abs. 1 Nr. 3 AO TZ 9–11 (Anhang 2).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge