Reuber, Die Besteuerung der... / III. Aufzubewahrende Unterlagen nach HGB und AO

1. Nach dem Handelsgesetzbuch (HGB)

 

Tz. 3

Stand: EL 101 – ET: 02/2017

Aufbewahrungspflichtige Unterlagen nach dem HGB sind insbesondere:

  • Handelsbücher,
  • Inventare (nebst Aufzeichnungslisten, Verzeichnislisten und Inventurrichtlinien),
  • Eröffnungsbilanz,
  • Jahresabschlüsse,
  • Lageberichte (falls vorhanden),
  • Konzernabschlüsse und -lageberichte (falls vorhanden),
  • Arbeitsanweisungen und Organisationsunterlagen (Kontenpläne, Kontenrahmen, Inventurrichtlinien, Richtlinien über ein internes Überwachungssystem, Systemdokumentationen über die EDV-Buchführung, u.Ä.)
  • empfangene Handelsbriefe,
  • abgesandte Handelsbriefe,
  • Buchungsbelege.

Beachte!

Mit Ausnahme der in Urschrift aufzubewahrenden Eröffnungsbilanz und Jahresabschlüsse können die vorbenannten Unterlagen unter den Voraussetzungen des § 257 Abs. 3 HGB (s. Anhang 12g) auch als Wiedergabe auf einem Datenträger aufbewahrt werden.

2. Nach der Abgabenordnung (AO)

 

Tz. 4

Stand: EL 101 – ET: 02/2017

Nach § 147 AO (s. Anhang 1b) sind insbesondere folgende Unterlagen geordnet aufzubewahren:

  • Bücher,
  • Aufzeichnungen, Inventare,
  • Jahresabschlüsse,
  • Lageberichte,
  • die Eröffnungsbilanz einschließlich der zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen,
  • die empfangenen Handels- und Geschäftsbriefe,
  • die abgesandten Handels- und Geschäftsbriefe,
  • Buchungsbelege,
  • sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind.

Sonstige Unterlagen sind insbesondere:

  • Auftrags- und Bestellunterlagen,
  • Aus- und Einfuhrunterlagen,
  • Bewertungsunterlagen,
  • Preisverzeichnisse,
  • Mahnvorgänge,
  • betriebliche Konto- und Depotauszüge,
  • Grundbuch- und Handelsregisterauszüge,
  • Registrierkassenstreifen,
  • Kassenzettel und Bons,
  • Lohnabrechnungsunterlagen.

Beachte!

Auch hier können mit Ausnahme der Jahresabschlüsse und der Eröffnungsbilanzen die aufgeführten Unterlagen als Wiedergabe auf einem Bildträger oder auf anderen Datenträgern aufbewahrt werden, wenn die Voraussetzungen des § 147 Abs. 2 AO (s. Anhang 1b) gegeben sind, vgl. Tz. 5 nachfolgend.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge