0

| Auswertung

Die interessantesten BFH-Entscheidungen aus 2014

Bild: Haufe Online Redaktion

Unsere Rangliste zeigt die fünf am häufigsten aufgerufenen BFH-Entscheidungen, die im Jahre 2014 veröffentlicht wurden.

Entscheidungsdatum und Aktenzeichen sind so verlinkt, dass Sie hierzu direkt die jeweilige Kommentierung bzw. den Entscheidungsvolltexttext aufrufen können.

Die Rangfolge wurde anhand der Klicks auf haufe.de/steuern ermittelt:

1.

Pauschale Besteuerung von Geschenken an Kunden und Geschäftsfreunde

Das Pauschalierungswahlrecht für Geschenke an Personen, die nicht Arbeitnehmer sind (Kunden, Geschäftsfreunde), erfasst auch Zuwendungen im Wert von weniger als 35 EUR. 

Zur Kommentierung

Urteil v. 16.10.2013, VI R 52/11, veröffentlicht am 15.1.2014
2.

Aufteilung der Kosten eines häuslichen Arbeitszimmers

Dem Großen Senat wird die Frage vorgelegt, ob ein häusliches Arbeitszimmer die (nahezu) ausschließliche berufliche/betriebliche Nutzung voraussetzt bzw. ob bei gemischter Nutzung die Kosten anteilig abziehbar sind.

Zur Kommentierung

Beschluss v. 21.11.2013, IX R 23/12, veröffentlicht am 5.2.2014
3.

Übernahme von Bußgeldern ist steuerpflichtiger Arbeitslohn

Übernimmt der Arbeitgeber die gegen angestellte Fahrer verhängten Bußgelder wegen Verkehrsverstößen, liegt Arbeitslohn vor - Änderung der Rechtsprechung.

Zur Kommentierung

Urteil v. 14.11.2013, VI R 36/12, veröffentlicht am 22.1.2014
4.

Ausbildungskosten sind als Werbungskosten abziehbar

Der BFH beurteilt die Kosten der Erstausbildung und des Erststudiums als Werbungskosten und legt dem BVerfG die Frage vor, ob der im EStG geregelte Ausschluss des Werbungskostenabzugs verfassungsgemäß ist.

Zur Kommentierung

Beschluss v. 17.7.2014, VI R 2/12, veröffentlicht am 5.11.2014
5.

Vorsteueraufteilung bei erheblichen Unterschieden in der Ausstattung eines Gebäudes

Die Vorsteuer ist bei gemischt genutzten Gebäuden regelmäßig nach dem Flächenschlüssel und nur bei erheblichen Unterschieden in der Ausstattung der verschiedenen Zwecken dienenden Räume nach dem (objektbezogenen) Umsatzschlüssel aufzuteilen.  

Zur Kommentierung

Urteil v. 7.5.2014, V R 1/10, veröffentlicht am 11.6.2014



Haufe Online Redaktion

BFH-Urteile, Bundesfinanzhof (BFH)

Aktuell

Meistgelesen