Leitsatz (amtlich)

Gegen Beschlüsse, mit denen statische Leistungen in dynamische Leistung umgestellt werden und zugleich der Betrag des anzurechnenden Kindergeldes geändert wird, können nur die in § 655 Abs. 3 ZPO genannten Einwendungen erhoben werden. Im Übrigen ist auf die Klage nach § 656 ZPO zu verweisen. (Anmerkung: so auch OLG Naumburg v. 4.7.2002 – 3 WF 58/02)

 

Verfahrensgang

AG Magdeburg (Aktenzeichen 29 F 6/01 H)

 

Tenor

Die Beschwerde des Antragsgegners gegen den Beschluss des AG Magdeburg vom 12.3.2002 wird als offensichtlich unbegründet auf seine Kosten zurückgewiesen.

 

Gründe

Das AG hat durch den angefochtenen Beschluss den in der Urkunde des Jugendamtes Magdeburg (Urk. Nr. …) festgelegten statischen Unterhalt dynamisiert und einen Prozentsatz von 111,1 des jeweiligen Regelbetrages der zweiten bzw. dritten Altersstufe nach § 2 Regelbetrags-VO an zu zahlenden Unterhalt festgesetzt.

Der hiergegen gerichtete sofortige Beschwerde des Antragsgegners hat es nicht abgeholfen und die Sache vorgelegt.

Das Rechtsmittel ist zulässig (§ 655 Abs. 5 ZPO); es ist sachlich nicht gerechtfertigt.

Gegen Beschlüsse mit denen statische, d.h. auf einen Zahlbetrag lautende Unterhaltstitel nach Art. 5 § 3 KindUG dynamisiert werden und zugleich der Betrag des anzurechnenden geändert wird, kann der Antragsgegner nur die in § 655 Abs. 3 ZPO genannten Einwendungen erheben, die sich gegen die Zulässigkeit des vereinfachten Verfahrens, den Zeitpunkt der Abänderung oder die Berechnung des anzurechnenden Kindergeldes richten.

Derartige Einwendungen erhebt der Antragsgegner aber nicht.

Dass er, wie er behauptet, leistungsunfähig und weiteren Kindern unterhaltsverpflichtet ist, kann im vereinfachten Verfahren nicht berücksichtigt werden.

Ihm bleibt nur die Möglichkeit, im Wege einer Klage nach § 656 ZPO prüfen zu lassen, ob das Ergebnis dieses Verfahren rechtens ist.

Die Kostenentscheidung beruht auf § 97 Abs. 1 ZPO, § 1 GKG, Nr. 1801 Anlage GKG.

Schöllmann

 

Fundstellen

Haufe-Index 1108856

FamRZ 2003, 691

www.judicialis.de 2002

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge