24.05.2012 | Top-Thema Talent Management

Talent Management Konzept

Kapitel
Ein durchdachtes Konzept ist im Talentmanagement das A und O
Bild: Haufe Online Redaktion

Angesichts des demografischen Wandels und des drohenden Fachkräftemangels ist es für Unternehmen wichtiger denn je, sich mit dem Thema "Talent Management" zu beschäftigen. Wer Talente finden, fördern und binden will, sollte dabei sechs Bausteine im Konzept berücksichtigen.

Zahlreiche Akquisitionen am Talent Managementmarkt haben in den vergangenen Monaten für Wirbel gesorgt: Ende 2011 überraschte SAP mit der Übernahmeankündigung von Success Factors. Andere Software-Anbieter ließen nicht lange auf sich warten: Talentsoft und R-Flex, Oracle und Taleo, Haufe und Umantis. Talent Management liegt scheinbar im Trend. Mehr noch, es ist längst zur Notwendigkeit für die Unternehmen geworden, sich mit diesem Thema auseinan­derzusetzen. Denn der viel beschworene Fachkräftemangel ist für viele schon heute spürbar. So fällt es laut dem aktuellen Ernst & Young Mittelstandsbarometer 72 Prozent der Unternehmen bereits jetzt schwer, qualifizierte Mitarbeiter zu finden, und 74 Prozent erwarten, dass sich das Angebot an Fach- und Führungskräften weiter verknappen wird.

Um im "War for Talents" zu bestehen, ist es aber nicht damit getan, eine Software-Lösung im Unternehmen einzuführen. Denn Talent Management stellt hohe Anforderungen an die Führungs- und Unternehmenskultur, die Talenten Raum für die eigene Entwicklung geben sollten.

Definition von Talent Management

Talent Management umfasst Strategien, Methoden und Maßnahmen, mit denen ein Unternehmen sicherstellt, dass die für den Geschäftserfolg kritischen Positionen dauerhaft mit den richtigen Mitarbeitern besetzt sind. Maßgebliches Kriterium dafür ist die Frage, ob der Mitarbeiter das nötige Potenzial für die Schlüsselfunktion im Unternehmen mitbringt. Eine maßgebliche Rolle im Talent Management spielen zwar die Führungskräfte. Nichtsdestotrotz ist es gerade die Personalabteilung, die als Treiber, Innovator und Koordinator für Prozesse und Tools fungiert.

Kernfelder des Talent Managements

Talent Management bezieht sich somit auf die Identifikation, Gewinnung, Bindung und Förderung von Funktions­eliten. Daraus ergeben sich sechs Aufgabenbereiche, die Personaler im Blick haben und nicht losgelöst von einander betrachten sollten:

  • Recruiting

  • Performance Management

  • Compensation Management

  • Skill- und Kompetenzmanagement

  • Laufbahn- und Nachfolgeplanung

  • Talent Relationship Management

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Kernfelder des Talent Managements kurz vor und geben Tipps zur Umsetzung.


Alle Beiträge zum Thema "Talent Management" finden Sie auf dieser Themenseite.

Schlagworte zum Thema:  Talent Management, Nachwuchsförderung, Personalbeschaffung, Personalentwicklung, Mitarbeiterbindung, Fachkräftemangel, Führungskräfteentwicklung, Recruiting, Performance-Management, Vergütung

Aktuell

Meistgelesen