Zielgruppenspezifisches Onb... / 1.1.2 Trainees als Führungskräfte von morgen einbeziehen

Trainee-Programme sind bewährte Instrumente der strategischen Personalentwicklung, um Hochschulabsolventen mittels einer firmenspezifischen Ausbildung den Einstieg in ein Unternehmen zu erleichtern. Neben Hochschulabsolventen, die direkt nach ihrem Studium einsteigen, können auch Berufserfahrene und Quereinsteiger ein Trainee-Programm absolvieren, das meist zwischen 6 Monaten und 2 Jahren dauert.

Die Unternehmen versprechen sich dadurch, den dringend benötigten Fach- und Führungskräftenachwuchs selbst auszubilden und durch ein qualitativ gutes Nachwuchsprogramm langfristig an das Unternehmen zu binden.

Durch den fließenden Übergang können die Trainees rasch in eine verantwortungsvolle Position einsteigen.

Trainees in den Fachabteilungen einbinden

Trainees durchlaufen wie Azubis meist eine praktische "Ausbildung" in verschiedenen Stationen im Unternehmen, um sie auf spätere Fach- oder Führungsaufgaben vorzubereiten.

Diese Job-Rotation ist ideal, um den Trainees die Gesamtzusammenhänge im Unternehmen zu vermitteln. Diese vielfältigen Einblicke kommen ihnen später als Fach- oder Führungskraft zugute, um die Gesamtinteressen des Unternehmens berücksichtigen zu können.

An den einzelnen Stationen unterstützen die Trainees die Teams beim Tagesgeschäft und dürfen meist auch kleinere Projekte eigenverantwortlich durchführen.

Um Trainees erfolgreich in ein Unternehmen zu integrieren, eignen sich im Prinzip ähnliche Methoden wie bei den Azubis unter Punkt 8.1.1 beschrieben.

Wichtig sind

  • eine qualifizierte Betreuung der Trainees und Ansprechpartner durch HR, der auch die Kontakte zu den Fachabteilungen herstellt,
  • ein erfahrener Mentor, der den Trainees jederzeit bei Fragen zur Seite steht und auch bei Führungsaufgaben unterstützt,
  • ein ausgearbeiteter Einsatzplan in den Abteilungen,
  • fachliche Unterstützung und umfangreiche Einblicke in die Arbeitsweise in den Fachabteilungen (z. B. durch Abteilungsleiter),
  • Treffpunkte und Austauschmöglichkeiten für Trainees (z. B. Trainee-Buddy aus einem der letzten Trainee-Jahrgänge, Trainee-Stammtisch für die Vernetzung etc.),
  • spezielle Workshopsund Seminare zur Wissensvermittlung für Trainees, um sich fachlich, methodisch und persönlich weiterzubilden.

Die Trainees schätzen diese speziellen Programme im Vergleich zum Direkteinstieg vor allem deshalb, weil sie hier meist umfassend betreut werden und tiefere Einblicke in ein Unternehmen bekommen. Nicht selten stehen außerdem Auslandsaufenthalte auf dem Programm, sodass die Trainees früh internationale Erfahrungen sammeln können.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge