Todesfall / 4 Arbeitgeberleistungen im Zusammenhang mit der Beerdigung

Für den Fall, dass der Arbeitgeber die Kosten für die Beerdigung eines verstorbenen Arbeitnehmers anstelle der Erben trägt, liegt ein geldwerter Vorteil vor, der grundsätzlich bei den Erben als Arbeitslohn zu versteuern ist.[1]

Diese Rechtsfolge tritt nur dann nicht ein, wenn die Erben nicht in der Lage gewesen sind, die Kosten der Beerdigung zu tragen und aufgrund dessen die Voraussetzungen für steuerfreie Unterstützungsleistungen vorliegen.[2]

Ausgaben des Arbeitgebers für Kränze, Blumen oder für eine Todesanzeige im Zusammenhang mit der Beerdigung eines verstorbenen Arbeitnehmers stellen von vornherein keine Zuwendungen dar. Insoweit resultiert hieraus kein Arbeitslohn.[3]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge