Praxis-Beispiele: Jahresarb... / 7 Schwankende Bezüge (vorausschauende Betrachtung)
 

Sachverhalt

Am 1.1.2019 nimmt ein Arbeitnehmer als Vertreter im Außendienst seine Beschäftigung auf. Es handelt sich um die erste Beschäftigung des Arbeitnehmers im Inland.

Er hat folgende Einnahmen:

  • Monatliches Fixum: 2.100 EUR
  • Provision: 2.300 EUR monatlich (Vorgänger erzielte im gleichen Bezirk und vergleichbarer Produktpalette diesen Betrag über mehrere Jahre hinweg)
  • Firmenwagen (auch zur privaten Nutzung): 250 EUR monatlicher steuerpflichtiger geldwerter Vorteil
  • Vertraglich zugesichertes Weihnachtsgeld: monatliches Fixum zzgl. durchschnittliche monatliche Provision (im November)
  • Vertraglich zugesichertes Urlaubsgeld: 2.000 EUR (im Juni)

Unterliegt der Arbeitnehmer der Krankenversicherungspflicht?

Lösung

Bei schwankenden Bezügen (z. B. Akkord, Provisionsbasis) und vorausschauender Betrachtung ist eine Schätzung anhand der Einkünfte des Vorgängers oder eines gleichartigen Arbeitnehmers vorzunehmen.

Hier ist die Provision aufgrund der Angaben des Vorgängers als hinreichend sichere Einnahme zu betrachten.

 
Berechnung regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt
Fixum (2.100 EUR × 12 Monate) 25.200 EUR
Provision (2.300 EUR × 12 Monate) + 27.600 EUR
Geldwerter Vorteil Firmenwagen (250 EUR × 12 Monate) + 3.000 EUR
Weihnachtsgeld + 3.900 EUR
Urlaubsgeld + 2.000 EUR
Regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt 61.700 EUR

Das regelmäßige Jahresarbeitsentgelt (61.700 EUR) des Arbeitnehmers überschreitet die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze (2019: 60.750 EUR). Er ist ab Beschäftigungsbeginn krankenversicherungsfrei.

Achtung

Soweit das regelmäßige Jahresarbeitsentgelt im Wege der Schätzung ermittelt wurde, ist eine neue Beurteilung unverzüglich zu dem Zeitpunkt vorzunehmen, zu dem sich die erste Schätzung als unzutreffend erweist oder spätestens nach einem Jahr. Falls sich daraus eine abweichende versicherungsrechtliche Beurteilung ergibt, so entfaltet diese jedoch nur für die Zukunft entsprechende Auswirkungen. Die Konsequenzen aufgrund der ersten Beurteilung bleiben für den zurückliegenden Zeitraum unangetastet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge