Organisation von HR / 7.2 Cost-Center

In einem Cost-Center werden alle Aufgaben, die für Instanzen erledigt werden, intern abgerechnet. Die Kosten der Personalabteilung bzw. das zur Verfügung gestellte Budget werden auf die einzelnen erbrachten Leistungen für die Abteilungen umgelegt. Im Cost-Center müssen die Abteilungen keine Rechnungen begleichen wie dies beim Profit-Center der Fall ist, die Verrechnung erfolgt intern und stellt ein interessantes Controllinginstrument dar. Dadurch können Prozesse und Maßnahmen im Unternehmen konsequent gesteuert werden. Zusätzlich wird transparent, welche Abteilungen besonders aktiv waren, welche Leistungen beansprucht wurden und entsprechend auch welche Kosten für die Inanspruchnahme der Personalabteilung entstanden sind. Cost-Center sind nur für interne Kunden tätig. Dementsprechend sind die Instanzen zur Abnahme der Dienstleistung verpflichtet. Die Instanzen verfolgen das Ziel, möglichst kostengünstig einzukaufen bzw. möglichst viel Leistung für wenig Geldeinheiten zu erhalten. Diese Variante wird häufig in kleineren und mittleren Unternehmen eingesetzt.

 
Vorteile Nachteile
Die Kosten der Personalarbeit können direkt zugeordnet werden Festlegung der Verteilschlüssel ist unter Umständen schwierig
Transparenz der Personal-Dienstleistung innerhalb des Unternehmens Qualitätsbeeinträchtigung beim Kunden durch den Wunsch der Kosteneinsparung
Bessere Steuerung durch Controllingfunktion Personalarbeit ist nicht nur monetär bewertbar
Möglichkeit der Kosteneinsparung  

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge