Rz. 279

Nach § 10 Abs. 6 S. 1 EStG[1] darf bei Sonderausgaben nach § 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. b Doppelbuchst. aa EStG (kapitalgedeckte Altersvorsorge) für Vertragsabschlüsse vor dem 1.1.2012 der Vertrag die Zahlung der Leibrente nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres vorsehen. Die Regelung übernimmt unverändert die vor 2014 in § 52 Abs. 24 S. 1,2 EStG a. F. getroffene Übergangsregelung für Altverträge, ab 2012 darf der Vertrag die Zahlung nicht vor dem 62. Lebensjahr vorsehen.

§ 10 Abs. 6 S. 2 EStG ist wegen der Änderung des Abs. 2 ab 1.1.2019 als entbehrlich aufgehoben worden.[2]

[1] G. v. 25.7.2014, BGBl I 2014, 1266.
[2] G. v. 20.11.2019, BGBl I 2019, 1626.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge