Dienstwohnung / 4 Besteuerung des Sachbezugswerts

Vereinbart der Arbeitgeber mit dem Arbeitnehmer einen Bruttolohn und lässt er sich dann einen Teilbetrag für die zur Verfügung gestellte Unterkunft zurückzahlen, so berechnet sich der steuerpflichtige Arbeitslohn wie folgt:

 
  Bruttolohn
- Entgelt für die Unterkunftsgestellung
+ Sachbezugswert der Unterkunft
= Steuerpflichtiger Arbeitslohn

Ein aus der verbilligten Überlassung der Wohnung entstehender Sachbezug ist ein laufender Bezug. Die Lohnsteuer ist nach den für laufenden Arbeitslohn geltenden Regeln zu ermitteln.[1]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge