Berufsständische Versorgung / 3 Steuerfreiheit des Arbeitgeberzuschusses

Der Arbeitgeberzuschuss zu den Beiträgen des Arbeitnehmers an ein berufsständisches Versorgungswerk ist steuerfrei in Höhe des Betrags, der als Arbeitgeberanteil bei Versicherungspflicht in der allgemeinen Rentenversicherung zu zahlen wäre. Die Steuerfreiheit ist begrenzt auf die Hälfte der tatsächlichen Gesamtaufwendungen des Arbeitnehmers. Der Arbeitgeberzuschuss ist nicht steuerfrei, wenn der Arbeitnehmer kraft Gesetzes in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei ist.

Ermittlung des Höchstzuschusses für den steuerfreien Arbeitgeberanteil

Der steuerfreie Höchstzuschuss errechnet sich durch die Multiplikation der Beitragsbemessungsgrenze zur allgemeinen gesetzlichen Rentenversicherung mit dem amtlich festgelegten Arbeitgeberanteil:

 

Praxis-Beispiel

Steuerfreier Höchstzuschuss des Arbeitgebers

Beitragsbemessungsgrenze Rentenversicherung (West) in 2019: 6.700 EUR monatlich.

Beitragssatz zur Rentenversicherung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer: je 9,3 %.

Ergebnis: Der monatliche steuerfreier Höchstzuschuss des Arbeitgebers für Mitglieder einer berufsständischen Versorgungseinrichtung beträgt 623,10 EUR (= 9,3 % v. 6.700 EUR).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge