Abfindung: Zivilrechtliche ... / 8 Verjährung des Abfindungsanspruchs

Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt gem. § 195 BGB 3 Jahre. Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt nach § 199 Abs. 1 BGB mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

Zu beachten ist, dass tarifliche Ausschlussfristen der gesetzlichen Verjährung"zuvorkommen" können.

Ein in einem gerichtlichen Vergleich (Prozessvergleich) festgelegter Abfindungsanspruch unterliegt im Gegensatz zu den außergerichtlichen Abfindungsansprüchen einer 30-jährigen Verjährung. Dies ergibt sich aus der Regelung des § 197 Abs. 1 Nr. 4 BGB.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge