Charta der Grundrechte der ... / Art. 48 Unschuldsvermutung und Verteidigungsrechte
 

(1) Jeder Angeklagte gilt bis zum rechtsförmlich erbrachten Beweis seiner Schuld als unschuldig.

 

(2) Jedem Angeklagten wird die Achtung der Verteidigungsrechte gewährleistet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt TVöD Office Professional. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich TVöD Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge