25.06.2014 | Thüringen

E-Government wird ausgebaut

Schneller Kontakt zu Behörden über´s Internet.
Bild: Haufe Online Redaktion

Thüringens Landesverwaltung ist zunehmend per Mausklick erreichbar.  Angeboten werden Formulare und Hilfestellungen bei der Suche nach zuständigen Sachbearbeitern.

In den vergangenen fünf Jahren habe der Freistaat rund 350 Millionen Euro in die elektronische Modernisierung seiner Verwaltung investiert, teilte Finanzminister Wolfgang Voß (CDU) mit. Etwa 350 Dienststellen mit rund 25.000 Beschäftigten seien an die elektronische Datenautobahn angeschlossen.

Die Bürger hätten per Internet inzwischen Zugriff auf etwa 1.300 verschiedene Formulare und könnten über einen «Zuständigkeitsfinder» den richtigen Ansprechpartner für ihr Anliegen finden. Thüringen erwartet durch die elektronische Verwaltung (E-Government) bis 2017 Einsparungen von rund neun Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Thüringen, E-Government

Aktuell

Meistgelesen