| Betriebliche Gesundheitsförderung

Mehr Bewegung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Treppe statt Aufzug - auch das bringt mehr Bewegung
Bild: www.f1online.de

Es muss nicht gleich das große Sportprogramm sein, wenn der Frühling lockt und man sich mehr bewegen will. Schon ein zügiger Spaziergang und ein paar kleine Übungen am Arbeitsplatz bringen Schwung ins Leben. Ein Vier-Wochen-Programm unterstützt bei der Umsetzung.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die Broschüre "Bewegt im Betrieb" herausgebracht. Inhalt ist ein Vier-Wochen-Bewegungsprogramm, das zu mehr Bewegung und Wohlbefinden am Arbeitsplatz beitragen soll. Das Programm ist für Untrainierte und Wiedereinsteiger gedacht und gibt Verantwortlichen Ideen für die Betriebliche Gesundheitsförderung.

Lange sitzen – dauernd stehen - schon etwas Bewegung hilft

Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt oder bei der Arbeit steht, ist am Abend platt. Bewegen will man sich dann meist nicht mehr. Muss auch nicht sein, wenn man den Tag über mehrmals aktiv war. Und das muss gar nicht lange sein und auch nicht besonders intensiv.

Bewegung bringt gute Laune und eine bessere Gesundheit - einfach mehr Wohlbefinden

Sich wieder mehr zu bewegen, bringt eine ganze Menge. Hier ein paar wissenschaftliche Argumente aus der Broschüre des DOSB dazu:

  • die Konzentration verbessert sich,
  • Herz-Kreislauf und Stoffwechsel werden positiv beeinflusst,
  • das Immunsystem wird gestärkt,
  • einseitige Beanspruchungen lassen sich ausgleichen,
  • die eigene Haltung wird selbstbewusster,
  • die Laune steigt,
  • man fühlt sich besser und sieht frischer aus.

5x pro Woche 30 Minuten leichte Bewegung

Bewegung ist nicht gleich Sport. Man braucht weder spezielle Kleidung, noch muss man dabei schwitzen und nach Luft schnappen. Sich 5x pro Woche 30 Minuten zu bewegen, also mäßig aktiv sein, zeigt schon große Wirkung, so die Weltgesundheitsorganisation (WHO)

3 Tipps für mehr Bewegung

  • Gehen Sie Treppen statt mit dem Aufzug zu fahren. Nehmen Sie ruhig auch einmal zwei Stufen auf einmal.
  • Gehen Sie 20 – 30 Minuten zügig in aufrechter Haltung und mit lockerem Armschwung.
  • Fahren Sie bei schönem Wetter mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Planvoll in die Bewegung kommen und sich dann belohnen

Mit Hilfe eines Vier-Wochen-Plans kann man sich motivieren und kontrollieren, damit man täglich und regelmäßig in Bewegung kommt. Ob allein oder mit einem Kollegen, selbst an ein Belohnungssystem wurde bei dem Programm gedacht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Mischung macht's: Tipps für richtiges Sitzen im Büro

Büroarbeit: der Mix macht’s

Übungen gegen Nackenverspannungen fürs Büro

Schlagworte zum Thema:  Betriebliche Gesundheitsförderung, Bewegung, Ausgleich, Steh-Sitz-Dynamik, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Aktuell

Meistgelesen