Weimann/Lang, Umsatzsteuer ... / 9 Entstehen der Steuerschuld (§ 29–32 kroUStG)
 

Rz. 61

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Die Steuerschuld entsteht in dem Zeitpunkt, in dem eine steuerpflichtige Lieferung ausgeführt wird und eine steuerpflichtige sonstige Leistung erbracht wird, und zwar unabhängig davon, ob eine Rechnung für erbrachte Lieferungen oder Leistungen ausgestellt ist oder nicht. Eine Lieferung wird dann ausgeführt, wenn es zur Verschaffung der Verfügungsmacht über den Gegenstand kommt. Bei den Leistungen ist der Zeitpunkt der Ausführung maßgeblich.

 

Rz. 62

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Davon ausgenommen sind jedoch die Leistungen, welche kontinuierlich über mehrere Monate erbracht werden. Bei solchen Leistungen entsteht die Steuerschuld mit Ablauf jedes Monats.

 

Rz. 63

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Bei Vereinnahmung von Entgelten vor Ausführung der Leistung (Anzahlung) entsteht die Steuerschuld (zwingend) mit Zeitpunkt der Vereinnahmung der Anzahlung.

 

Rz. 64

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Beim Eigenverbrauch entsteht die Steuerschuld mit Ablauf des Kalendermonats, in dem der Eigenverbrauch getätigt wurde.

 

Rz. 65

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Beim i. g. Erwerb entsteht die Steuerschuld mit Ausstellung der Rechnung, spätestens jedoch am 15. Tag des dem Erwerb folgenden Kalendermonats.

 

Rz. 66

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Die Steuerschuld für die EUSt entsteht im Monat der Einfuhr.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge