Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / aa) Berufsausbildung
 

Rn. 351

Stand: EL 137 – ET: 08/2019

Nach § 32 Abs 4 S 1 Nr 2 Buchst a EStG werden Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahrs berücksichtigt, wenn sie für einen Beruf ausgebildet werden. Für die Berechnung des zugrunde zu legenden Alters eines Kindes sind gem § 108 Abs 1 AO die §§ 187, 188 BGB maßgeblich (BFH v 18.04.2017, V B 147/16, BFH/NV 2017, 1052). Der Gesetzgeber hat im Zusammenhang mit der Abkürzung der Bezugsdauer von 27 auf 25 Jahre ab dem VZ 2007 in § 52 Abs 40 S 4 EStG eine Übergangsregelung geschaffen. Danach gilt die bisherige Bezugsdauer von 27 Jahren weiter, wenn das Kind im VZ 2006 das 25. o 26. Lebensjahr vollendet hat. Für Kinder, die im VZ 2006 das 24. Lebensjahr vollendet haben, gilt eine Bezugsdauer von 26 Jahren. Die neue Bezugsdauer von 25 Jahren findet somit nur auf Kinder Anwendung, die am 02.01.1983 o später geboren worden sind; die Regelung ist verfassungsgemäß, BFH v 17.06.2010, III R 35/09, BStBl II 2011, 176 (Verfassungsbeschwerde 2 BvR 2875/10 nicht zur Entscheidung angenommen); BFH v 11.04.2013, III R 83/09, BStBl II 2014, 1010; BFH v 28.05.2013, XI R 44/11, BFH/NV 2013, 1409; BFH v 24.02.2014, XI B 15/13, BFH/NV 2014, 839 (Verfassungsbeschwerde 2 BvR 646/14 nicht zur Entscheidung angenommen, Beschluss v 19.03.2015); Selder in Blümich, § 32 EStG Rz 35 (Juli 2016); krit Horlemann, FR 2010, 597.

 

Rn. 352

Stand: EL 137 – ET: 08/2019

Der Begriff der Berufsausbildung in § 32 Abs 4 S 1 Nr 2 Buchst b EStG ist weit auszulegen,

Keine Berufsausbildung: BFH v 24.06.2004, III R 3/03, BStBl II 2006, 294: freiwilliges soziales Jahr; BFH v 04.02.2014, III B 87/13, BFH/NV 2014, 690: während der Beurlaubung v Studium wegen einer AStA-Tätigkeit; daran hat sich durch die Gesetzesänderung in § 32 Abs 4 S 2 EStG durch das BeitrRLUmsG nicht geändert, s BMF v 07.12.2011, BStBl I 2011, 1243 Rz 21; Selder in Blümich, § 32 EStG Rz 35 (Juli 2016); vgl auch H 32.5 EStH 2018 "Allgemeines" iVm A 15 DA-KG 2018: Als Berufsausbildung ist die Ausbildung für einen künftigen Beruf zu verstehen. Der Begriff der Berufsausbildung in § 32 Abs 4 S 1 Nr 2 Buchst a EStG ist nicht mit dem Begriff der Berufsausbildung in § 32 Abs 4 S 2 EStG identisch, BT-Drucks 17/5125, 41; Selder in Blümich, § 32 EStG Rz 36 (Juni 2014).

Nach der Rspr des BFH befindet sich derjenige in Berufsausbildung, der für einen künftigen Beruf ausgebildet wird u sein Berufsziel noch nicht erreicht hat. Dabei kommt es weder darauf an, ob die Ausbildung in einer Ausbildungs- o Studienordnung vorgeschrieben ist, BFH v 18.03.2009, III R 26/06, BStBl II 2010, 296, noch darauf, ob Zeit u Arbeitskraft des Kindes zumindest überwiegend durch die Ausbildung in Anspruch genommen sind, BFH v 09.06.1999, VI R 33/98, BStBl II 1999, 701; H 32.5 EStH 2018 "Allgemeines"; A 15.1 Abs 1 S 2 DA-KG 2018.

Als Berufsausbildung sind alle Maßnahmen anzusehen, die darauf gerichtet sind, Kenntnisse, Fähigkeiten u Erfahrungen zu erwerben, die als Grundlage für die Ausübung des angestrebten Berufs geeignet sind, BFH v 19.02.2002, VIII R 83/00, BStBl II 2002, 469; BFH v 16.04.2002, VIII R 58/01, BStBl II 2002, 523; BFH v 15.07.2003, VIII R 47/02, BStBl II 2003, 848. Dies betrifft zum einen solche Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, die Grundlagen für die Ausübung eines Erstberufs zu schaffen, BFH v 24.06.2004, III R 3/03, BStBl II 2006, 294. Der Begriff der Beruf...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge