Reuber, Die Besteuerung der... / 5.5 ATLAS
 

Tz. 16

Stand: EL 109 – ET: 11/2018

Der im Zollrecht stets wiederkehrende Begriff ATLAS – eine Abkürzung für das Automatisierte Tarif- und Lokale Zollabwicklungssystem – bezeichnet das von der deutschen Zollverwaltung verwendete elektronische IT-Verfahren zur Abwicklung und Bearbeitung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs und zur Kommunikation mit dem zollrechtlich Beteiligten (Zollpflichtigen). ATLAS ist grundsätzlich ein papier- und belegloses Verfahren, d. h. bei der Teilnehmereingabe wird im Grundsatz auf die Vorlage von Unterlagen nach Art. 163 UZK verzichtet. Der Teilnehmer muss die Unterlagen aber zur Verfügung halten und auf Verlangen des Zolls vorlegen.

 

Hinweis

Mit der elektronischen Zollabwicklung über ATLAS ist die Zollverwaltung bereits dort angelangt, wo die FinVerw über die Verpflichtung zur Abgabe elektronischer Steuererklärungen, der Einreichung von E-Bilanzen und der sonstigen auf elektronischem Datenverkehr gestützter Kommunikation mit dem Stpfl. hin will.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge