Reuber, Die Besteuerung der... / 1.3 Absetzung für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung (AfaA)
 

Tz. 40

Stand: EL 119 – ET: 11/2020

Eine AfaA setzt voraus, dass die wirtschaftliche Nutzbarkeit eines WG durch außergewöhnliche Umstände gesunken ist oder das WG eine Substanzeinbuße erlitten hat (H 7.4. AfaA EStH).

Die wirtschaftliche Nutzbarkeit eines WG kann dann absinken, wenn z. B. ein WG durch den Fortschritt der Technik zwar noch nutzbar aber gleichwohl veraltet ist.

Eine außergewöhnlich technische Abnutzung kann beispielsweise eintreten durch Brand, Hochwasser oder eine außerplanmäßig hohe Nutzung des WG.

Entfällt später der Grund für die AfaA, ist bei bilanzierenden Unternehmen eine entsprechende Zuschreibung zu machen (§ 7 Abs. 1 Satz 7 EStG, Anhang 10). Bei Inanspruchnahme der degressiven AfA (§ 7 Abs. 2 EStG, Anhang 10) kommt eine AfaA nicht in Betracht (§ 7 Abs. 2 Satz 4 EStG, Anhang 10).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge