Steuerliche Abschreibungen bei Wirtschaftsgütern

Ein Bereich der Jahresabschlussarbeiten ist die Kontrolle der Anlagenzugänge beim Anlagevermögen. Welche Varianten von Abschreibungen für Anlagevermögen zur Verfügung stehen, zeigt diese Übersicht.

Abschreibungsarten bei Wirtschaftsgütern im Überblick

Im Steuerrecht gibt es eine Reihe unterschiedlicher Abschreibungsmöglichkeiten. Die Höhe der Abschreibung und die Voraussetzungen sind unterschiedlich geregelt. Die nachfolgende Tabelle gibt eine Übersicht. 

Abschreibung von Wirtschaftsgütern ohne Gebäude

Bezeichnung der Abschreibung abzuschreibendes Objekt Bemessungsgrundlage zulässig in Handelsbilanz

Kurzlebige Wirtschafts-güter

§ 7 Abs. 1. Satz 1 EStG

Nutzungsdauer nicht mehr als 1 Jahr;

digitale Wirtschaftsgüter ab 2020 (EDV-Hard- und Software)

Anschaffungs- oder Herstellungskosten oder Einlagewert

nein


handelsrechtlich ist die tatsächliche Nutzungsdauer anzusetzen

lineare Abschreibung (gleichmäßige Verteilung über die Nutzungsdauer)

§ 7 Abs. 1 Satz 1 EStG

abnutzbare Wirtschaftsgüter (bewegliche und unbewegliche)

Anschaffungs- oder Herstellungskosten oder Einlagewert

ja

Abschreibung nach der Leistung über die Nutzungsdauer des Wirtschaftsguts

§ 7 Abs. 1 Satz 6 EStG

bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens

Anschaffungs- oder Herstellungskosten

ja

Absetzung für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung

§ 7 Abs. 1 Satz 7 EStG

abnutzbare Wirtschaftsgüter

entsprechend der außergewöhnlichen Abnutzung

ja

15-jährige lineare Abschreibung

§ 7 Abs. 1 Satz 3 EStG

Geschäfts- oder Firmenwert bei einem Gewerbebetrieb oder Betrieb der Land- und Forstwirtschaft

Anschaffungskosten

ja

aber: AfA-Dauer i. d. R. nur 10 Jahre (§ 285 Nr. 13 HGB

Degressive Abschreibung (2,5-fache der linearen Abschreibung, maximal 25%)

§ 7 Abs. 2 EStG


bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die in 2020 und 2021 angeschafft wurden bzw. werden

Anschaffungs- oder Herstellungskosten

ja

Sonderabschreibung von 20 %;

nach Wahl verteilt auf 5 Jahre neben der linearen Abschreibung

§ 7g Abs. 5, 6 EStG

(nach 5 Jahren: AfA nach Restwert und Restnutzungsdauer)

neue und gebrauchte bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die im Jahr der Anschaffung oder Herstellung und im Folgejahr vermietet oder zu nicht mehr als 10 % privat genutzt werden

Anschaffungs- oder Herstellungskosten (ggf. nach Abzug des Investitionsabzugsbetrags)

nein

Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter

a) bis 250 EUR (unmittelbare Aufwandsbuchung)

b) Sammelposten (Poolabschreibung über 5 Jahre mit 1/5 pro Jahr) 

§ 6 Abs. 2a EStG

selbstständig nutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter

a) bis 250 EUR ohne USt

b) von mehr als 250 EUR und nicht mehr als 1.000 EUR ohne USt

Anschaffungs- oder Herstellungskosten oder Einlagewert

ja

Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter bis 800 EUR netto ohne USt

Wichtig! Nur alternativ zum Sammelposten

§ 6 Abs. 2 EStG

selbstständig nutzbare bewegliche Wirtschaftsgüter bis 800 EUR netto

Anschaffungs- oder Herstellungskosten oder Einlagewert

ja

Absetzung für Substanzverringerung

jährliche Abschreibung nach dem jeweiligen Substanzverzehr

§ 7 Abs. 6 EStG

Bodenvorkommen u. Ä.

Anschaffungskosten oder Einlagewert

ja

Herabsetzungsbetrag im Zusammenhang mit dem Investitionsabzugsbetrag

§ 7g Abs. 2 EStG

Wirtschaftsgüter, für die ein Investitionsabzugsbetrag gebildet worden ist

Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten in Höhe des begünstigt aufzulösenden Investitionsabzugsbetrags

nein

Sonderabschreibung von 50 % im Anschaffungsjahr für Elektrofahrzeuge

§ 7c EStG

Neue Elektronutzfahrzeuge (EG-Fahrzeugklassen: N1, N2 und N3); Antrieb ausschließlich durch Elektromotoren

(Hinweis: Datenfernübertragung nach amtlich vorgeschriebenen Datensätzen erforderlich)

Anschaffungskosten

(Anschaffung ab 1.1.2020 und vor 1.1.2031)

nein

Sonderabschreibung von 50 % im Anschaffungsjahr für elektrische Schwerlasträder

§ 7c EStG

Elektrisch betriebene Schwerlastfahrräder (Mindest-Transportvolumen 1 m³ und Nutzlast von mindestens 150 kg, Antrieb mit elektromotorischen Hilfsantrieb

(Hinweis: Datenfernübertragung nach amtlich vorgeschriebenen Datensätzen erforderlich)

Anschaffungskosten

(Anschaffung ab 1.1.2020 und vor 1.1.2031)

nein

Bestimmung der Nutzungsdauer von Wirtschaftsgütern

Schätzungen der betriebsindividuellen Nutzungsdauer sind i. d. R. mit Unsicherheiten verbunden, da sich die maßgeblichen Faktoren nicht genau vorausberechnen lassen. Daher muss dem Kaufmann bei der Schätzung ein Ermessensspielraum zugestanden werden. Das Prinzip kaufmännischer Vorsicht gebietet, im Zweifel eher eine zu kurze als zu lange Nutzungsdauer anzusetzen. Für die Nutzungsdauer eines Wirtschaftsgutes geben die amtlichen Abschreibungstabellen (kurz AfA-Tabellen) eine gute Orientierunghilfe.

Jahresabschluss-Checkliste 2021: Anlagevermögen zum kostenlosen Download

Damit der Jahresabschluss schnell und ohne Fehler erstellt werden kann, sind eine gute Vorbereitung und reibungslose Arbeitsabläufe notwendig. Um Ihnen die Erstellung des Jahresabschlusses zu erleichtern, stellen wir Ihnen kostenlos die Jahresabschluss-Checkliste 2021: Anlagevermögen zum Download bereit. Hier finden Sie alle Prüfschritte zum Anlagevermögen und passend zu diesem Praxis-Tipp zu allen Prüfschritten hinsichtlich der Abschreibungen des Anlagevermögen.


Diese Informationen könnten Sie auch interessieren:
Jahreswechsel - Jahresabschluss 2021: Neuerungen durch Gesetzgebung, Finanzverwaltung und BFH

Schlagworte zum Thema:  Abschreibung