Das FG Köln hat Bedenken, ob es mit EU-Recht vereinbar ist, dass Altersvorsorgeaufwendungen bei beschränkt Steuerpflichtigen nicht einkommensmindernd berücksichtigt werden.

Ist es mit der europäischen Niederlassungsfreiheit vereinbar, wenn Altersvorsorgeaufwendungen bei beschränkt Steuerpflichtigen nicht einkommensmindernd berücksichtigt werden? Das FG Köln äußert Bedenken und hat die Frage dem EuGH zur Entscheidung vorgelegt.  

FG Köln, Beschluss v. 3.8.2017, 15 K 950/13, veröffentlicht am 1.9.2017