Rz. 1031

 
Praxis-Beispiel

Werden bei der Gesellschaft innerhalb eines Zeitraums von (…) Monaten wider Erwarten Arbeitsplätze frei, werden die Bewerbungen von Arbeitnehmern, die infolge der Betriebsänderung gem. § 1 dieses Sozialplans ausgeschieden sind, bevorzugt berücksichtigt. Ein Anspruch auf Wiedereinstellung besteht jedoch nicht. Erfolgt innerhalb von (…) Monaten eine unbefristete Wiedereinstellung, kann die Gesellschaft (…) % der gezahlten Abfindung zurückverlangen. Ein Zurückbehaltungsrecht für den Arbeitnehmer besteht in diesem Falle nicht. Die Gesellschaft ist innerhalb der Pfändungsgrenzen zur Aufrechnung berechtigt. Im Falle einer Wiedereinstellung, die frühestens (…) Monate nach dem Zeitpunkt der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses erfolgt, werden frühere Zeiten der Betriebszugehörigkeit bei der Gesellschaft nicht angerechnet.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge